15 Weiterbildungsideen, die sich auch im Urlaub umsetzen lassen

Weiterbildungstipps für den UrlaubWer in den Ferien die Zeit findet, sich weiterzubilden, kann davon enorm profitieren. Da man im Urlaub nicht unter Leistungsdruck steht, wird der Lernstoff schnell aufgenommen und bleibt lange im Gedächtnis haften. Hier sind einige Weiterbildungsideen, die Sie in Ihrem wohlverdienten Urlaub mit Leichtigkeit umsetzen können:

Lesen Sie E-Books

Ein E-Book-Reader kostet heutzutage nicht mehr als 100 Euro. Der Vorteil solcher Geräte liegt auf der Hand: In den Speicher passen Hunderte, wenn nicht gar Tausende von Büchern. Zudem sind die meisten Reader hintergrundbeleuchtet, sodass man auch im Dunkeln komfortabel lesen kann.

Laden Sie sich Videokurse herunter

Videokurse verbinden die Vorteile von Hörbüchern mit der Anschaulichkeit von Internetvideos. In der Regel sieht man einen Experten, der ein spezielles Thema bespricht und detailliert erklärt. Die Kurse sind in verschiedene Abschnitte unterteilt, die jederzeit einzeln aufgerufen werden können.

Besuchen Sie thematisch passende Orte

Wenn sich in der Nähe Ihres Reiseziels Museen oder andere Einrichtungen befinden, die sich thematisch mit Ihrem Job verbinden lassen, sollten Sie diese aufsuchen. Idealerweise können Sie dies im Rahmen eines Familienausflugs tun – so hat jeder der Mitreisenden etwas davon.

Schauen Sie sich Online-Kurse von Universitäten an

Es ist wenig bekannt, dass viele Eliteunis kostenfreie Online-Kurse anbieten. Gerade im englischsprachigen Bereich gibt es ein immenses Angebot. So können Sie Vorlesungen der bekanntesten Dozenten der Welt besuchen und von ihrem Wissen partizipieren.

Volkshochschulen gibt es fast überall

Wenn Sie innerhalb Deutschlands verreisen, gibt es in Ihrer Nähe garantiert eine Volkshochschule, an der Sie Weiterbildungskurse besuchen können. Die Themen sind äußerst breit gefächert, sodass es Ihnen nicht schwerfallen dürfte, einen passenden Kurs zu finden.

Nutzen Sie Blogsuchmaschinen

Es gibt heute eine Reihe von Blogs, auf denen Woche für Woche hochwertige Informationen bereitgestellt werden. Um solche Webseiten zu finden, bieten sich Suchmaschinen wie Technorati oder Google Blogsearch an.

Führen Sie Gespräche mit lokalen Experten

Persönliche Gespräche sind noch immer die beste Methode, sich weiterzubilden. Prüfen Sie, ob sich in Ihrer Nähe ein Experte für Ihr Fachgebiet aufhält. Wenn ja, bitten Sie um einen Gesprächstermin, bei dem Sie zwanglos einige Dinge diskutieren können.

Podcasts

Viele Experten veröffentlichen regelmäßig Podcasts. Wenn Sie einen MP3-Player oder ein Handy mit entsprechender Funktion besitzen, können Sie sich Casts zu interessanten Themen herunterladen und unterwegs anhören.

Webinare

Webinare unterscheiden sich insoweit von Videokursen, als dass sie zu einem zuvor festgelegten Zeitpunkt stattfinden. Wenn Sie ein solches Internetseminar besuchen, können Sie Ihren Horizont erweitern, ohne dafür Ihr Ferienhaus verlassen zu müssen.

Örtliche Universitäten

Praktisch jede Uni lässt Gasthörer zu, die Vorlesungen besuchen können, ohne sich zuvor immatrikulieren zu müssen. Suchen Sie gezielt nach Veranstaltungen, zu denen auch Nicht-Studenten Zutritt haben.

Workshops

Wenn Sie tiefer in einen bestimmten Themenbereich einsteigen wollen, empfiehlt es sich, einen Workshop zu besuchen. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen und können sich selbst in die Diskussionen einbringen.

Nehmen Sie Bildungsurlaub

In vielen Bundesländern ist es möglich, für Weiterbildungen bezahlten (Bildungs-)Urlaub zu nehmen – sogar im Sommer. Die Angebote reichen von Rhetorik-Seminaren bis zu Yoga-Kursen.

Werden Sie zum Autodidakten

Sich auf eigene Faust weiterzubilden, ist in der heutigen Zeit kein Problem – Buchläden gibt es in jedem noch so kleinen Ort, und das Internet hält eine Fülle von Informationen zu beinahe jedem Thema bereit. Um ein umfassendes Bild zu erhalten, sollten Sie sich nicht auf den Mainstream beschränken, sondern auch weniger bekannte Webseiten besuchen.

Führen Sie Exkursionen durch

Falls Sie in Fachbereichen wie Biologie oder Mineralogie tätig sind, ist es eine gute Idee, Exkursionen in nahe gelegene Naturlebensräume zu unternehmen. Dort können Sie in Ruhe forschen und sich gleichzeitig an der frischen Luft erholen.

Jobportale liegen voll im Trend

Wer heute beruflich weiterkommen will, muss sich über die Arbeitsmarktsituation ständig auf dem Laufenden halten – auch während des Urlaubs.

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.