Aufgabengebiet eines Personal Trainers

Personal Trainer

In den letzten Jahren hat sich in den Köpfen der Deutschen einiges getan. Immer mehr mutieren vom Sportmuffel zum gesundheitsbewussten Sportler.

Wenn du Menschen aktiv dabei unterstützen möchtest, Spaß an der Bewegung zu haben, könnte der Job eines Personal Trainers der richtige für dich sein.

Was macht ein Personal Trainer?

Die Zeiten, in denen Menschen den ganzen Tag im Büro sitzen möchten, sind längst vorbei. Es scheint, als habe Deutschland eine echte Fitnesswelle ergriffen. Fitness-Urlaube boomen, einige Arbeitgeber geben ihren Mitarbeitern am Arbeitsplatz die Möglichkeit, sich zu bewegen. Und auch Fitnesstrainer sind gefragter denn je. Um vom stressigen Berufsleben abschalten und sich Zeit für sich selbst nehmen zu können, sind immer mehr Menschen dazu bereit, für ein persönliches Fitnesstraining zu bezahlen. Damit unterscheidet sich der Personal Trainer in einigen Gesichtspunkten von einem klassischen Fitnesstrainer.

Während ein Fitnesstrainer meistens eine größere Gruppe trainiert – zum Beispiel in einem Fitnessstudio oder im Park – ist das Sportprogramm bei einem Personal Coach ganz auf die Bedürfnisse des Schützlings ausgerichtet. Dies bringt viele Vorteile mit sich, erfordert aber auch einiges an Disziplin. Jeder Klient bedeutet eine neue Herausforderung. So unterscheiden sich nicht nur die Ausgangssituationen voneinander, sondern auch die Fähigkeiten und Trainingsziele. Als Personal Trainer ist es deine Aufgabe, deinen Klienten motivieren und ihm zu zeigen, dass Bewegung Spaß machen kann. Weil du die Termine mit deinen Schützlingen selbst ausmachst, kannst du dir deine Arbeitszeit weitgehend frei einteilen.

Entstanden ist der Trend des Individual-Coachs in den siebziger Jahren in den USA. Während lange Zeit über hauptsächlich Stars und Sternchen auf diese Möglichkeit zugriffen, ist der Personal Trainer längst alltagstauglich geworden.

Unterschiedliche Einsatzgebiete möglich

Wenn vom klassischen Personal Trainer die Rede ist, glauben viele irrtümlicherweise, es handle sich um einen selbstständig arbeitenden Fitnesstrainer. Tatsächlich jedoch kann dieser auch in einem Fitnessstudio arbeiten. Dort nimmt er sich einem oder mehreren Klienten an. Tatsächlich möchten sich jedoch die meisten Fitnesstrainer selbstständig machen. Ganz einfach aus dem Grund, weil sie dann komplett selbst über ihren Arbeitsalltag bestimmen können. Es besteht sogar die Möglichkeit, Fitnesstrainer im Ausland zu werden und so gleichzeitig neue Kulturen kennen zu lernen. Möglich ist dies zum Beispiel in Hotel Resorts.

Übernehme Verantwortung

Du hast Spaß an der Bewegung, kannst andere motivieren und bist dazu in der Lage, individuelle Trainingspläne zu erstellen? Dann solltest du an eine Weiterbildung bzw. Qualifikation zum Personal Coach denken. In diesem spannenden Umfeld bist du als Motivator und Psychologe tätig. Durch Soll-/Ist-Abweichungsanalysen führst du eine kontinuierliche Zielkontrolle bei deinen Klienten durch. Bei einem ersten Treffen machst du eine Bestandsaufnahme der körperlichen Fitness und entscheidest dich auf dieser Grundlage für eine geeignete Sportart. Ebenso Bestandteil deines Alltags ist die inhaltliche und zeitliche Planung des individuellen Fitnesstrainings. Dafür brauchst du ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität. Schließlich können die Wünsche bezüglich der Trainingsorte bei deinen Klienten sehr unterschiedlich ausfallen.

Ein guter Personal Trainer zeichnet sich dadurch aus, dass er die meist knappe Zeit seiner Klienten optimal durch ein effektives Zeitmanagement nutzt. Darüber hinaus erstellt er individuelle und wissenschaftlich fundierte Trainings- sowie Ernährungspläne, stellt Trainingsgeräte, Sportbekleidung und Accessoires bereit. Sofern es der Wunsch des Klienten ist, wird der Personaltrainer auch als Ernährungsberater aktiv und gibt Tipps zu präventiven Maßnahmen, wie Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion. Seine Hauptaufgabe besteht jedoch darin, die Lebensqualität seines Klienten zu steigern, indem er dessen Vitalität und physische Leistungskraft stärkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.