Berufliche Bildung – mit der IBS ohne Umwege ins Ausland

Mit der IBS ohne Umwege ins AuslandInformations- und Beratungsstelle (IBS) für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung

Die für die deutsche Wirtschaft besonders bedeutsamen kleinen und mittleren Unternehmen melden einen wachsenden Bedarf an Personal mit internationaler Berufskompetenz. Hier geht es aber um mehr als Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenz.

Die Rede ist von der künftigen Innovationskraft der Unternehmen. Denn der Erwerb eines ganzen Bündels moderner Schlüsselkompetenzen wie Neugier, Kommunikationsstärke, Ausdauer und Veränderungsbereitschaft wird durch die Lernerfahrung  im Ausland forciert.

Auch fachliche Inhalte lassen sich durch das Ausbilden im internationalen Verbund abrunden. Im Ergebnis werden Exzellenz und Attraktivität der Berufsbildung gesteigert. Zudem macht eine internationalisierte Berufsausbildung europäische Teilhabe und Identität erfahrbar. Sie bereitet damit auch emotional auf das Leben und Arbeiten in einem zusammenwachsenden Europa und in einer globalisierten Welt vor.

Angebote und Leistungen der IBS:

  • Die IBS bietet persönliche Beratung für Schulabgänger, Azubis, Fachkräfte und Ausbilder.
  • Die IBS ist Lotsin und Mittlerin zu spezialisierten Beratern, Branchenexperten oder Behörden in deiner Nähe.
  • Die IBS hilft dir, das richtige Angebot und eine Finanzierungshilfe zu finden – passgenau nach Berufsfeld und Berufszielen.
  • Die IBS-Datenbank gibt einen ersten Überblick über Möglichkeiten und Formate der Aus- und Weiterbildung im weltweiten Ausland.
  • Die IBS arbeitet im Auftrag und mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.