Auslandsaufenthalte für Lehramtsstudenten und junge Lehrer

Fremdsprachenassistenz über den Pädagogischen Austauschdienst (PAD)

Das EU-Programm “Lebenslanges Lernen” fördert im Bereich der Schulbildung (Comenius) einen drei- bis zehnmonatigen Fremdsprachenassistenzaufenthalt an Schulen in europäischen und außereuropäischen Ländern für Lehramtsstudenten und junge Lehrer, die noch nicht im Schuldienst tätig sind.

Beim internationalen Austausch von Fremdsprachenassistenzkräften können die Teilnehmer an einer ausländischen Bildungseinrichtung im Deutschunterricht mitwirken und so ihre Kenntnisse über Sprache und Kultur des Gastlandes vertiefen. Sie erhalten einen Einblick in das dortige Bildungswesen und seine Unterrichtmethoden.

Der Internationale Austausch von Fremdsprachenassistenzkräften (FSA) ist in Australien, Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Schweiz, Spanien und die USA möglich.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *