azubi- & studientage in München – Finde deinen Traumberuf

azubi- & studientage in Koblenz Unter dem Motto „Ausbildung? Studium? Dual?“ finden am 10. und 11. März 2017 in auf dem Gelände der Messe München in München die azubi- & studientage statt.

Einen Beruf zu wählen, ist angesichts der Komplexität der heutigen Arbeitswelt kein leichtes Unterfangen. Wer sich jedoch Zeit für diese spannende Entdeckungsreise nimmt, kann im Zuge seiner Auseinandersetzung mit den Besonderheiten und Anforderungen der einzelnen Berufe eine Menge über sich, seine Wünsche und Stärken erfahren.

Ausbildungsberufe und Studiengänge werden in diesem Jahr von rund 50 Ausstellern präsentiert. Der Eintritt ist frei.

Zahlreiche namhafte Unternehmen informieren über offene Lehrstellen und duale Studienplätze im Jahr 2017. Ebenso vertreten sind Hochschulen, berufsbildende Schulen und Akademien, Kammern und Freiwilligendienste. In Zeiten des verstärkt auswirkenden demografischen Wandels kommt es zu einem deutlichen Fachkräftemangel sowie einem gesellschaftlichen Umbruch. Hier tritt die Messe als Bindeglied zwischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen auf und übernimmt damit eine wichtige gesellschaftliche Funktion. Mit Hilfe der Messe eröffnen sich vielschichtige Möglichkeiten für Aussteller und Besucher gleichermaßen.

Den beruflichen Einstieg auf kurzen Wegen vorantreiben

Sich mit Azubis und Studenten über den Ausbildungs- und Unialltag austauschen, Ausbilder zur Berufspraxis befragen oder Bewerbungsunterlagen beim Personaler einreichen – auf den azubi- & studientagen München können orientierungssuchende Schüler auf kurzen Wegen Kontakt zu den relevanten Ansprechpartnern zahlreicher Bildungsinstitutionen aufnehmen und somit ihren beruflichen Einstieg vorantreiben. Aber auch Infos zu Praktika, Überbrückungsmöglichkeiten zwischen Schule und Beruf, Bewerbungsverfahren oder Berufswahl im Allgemeinen bekommen Interessierte an den Messeständen und in den Vorträgen. Wer weiß heutzutage schon, was man beispielsweise dual alles machen kann und wer es anbietet?

Persönliche Gespräche: Lieber heute einen Fuß in der Tür, als morgen mit dem Kopf durch die Wand

„Auf unserer Messe hat jeder die Chance, viele Ansprechpartner unter einem Dach zu finden”, erklärt Veranstalter Frans Louis Isrif. Durch ein persönliches Gespräch setze man bei vielen Unternehmen einen Fuß in die Tür, fährt er fort, da Bewerbungen von „bekannten Gesichtern oft bevorzugt behandelt” würden. Alle, die für ihr persönliches Gespräch nicht in der Schlange stehen wollen, können schon vor der Messe ihre Termine vereinbaren: einfach auf der Messehomepage azubitage.de im Ausstellerverzeichnis nach dem gewünschten Ansprechpartner suchen, anklicken und Gesprächstermin verabreden. Damit ist der Grundstein für einen perfekten ersten Eindruck gelegt. Beim Gespräch mit dem potentiellen Arbeitgeber lässt sich zudem ideal die Nervosität vor dem nächsten Vorstellungsgespräch bekämpfen.

bildungsdoc empfiehlt zum Artikel – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.