Kreative Bewerbung: Verkaufe Dich als ein charismatisches Highlight

Kreative BewerbungPersonaler haben es zu jeder Tageszeit furchtbar eilig, im Durchschnitt nehmen sie sich maximal 60 bis 120 Sekunden Zeit, um Bewerbungsunterlagen zu sichten. Das ergab eine Umfrage des Institutes for Competive Recruiting unter mehr als 250 Personalern.

Aus der Umfrage lässt sich erkennen, dass Personaler besonders an den Kandidaten Interesse zeigen, die aus der Masse an Bewerbungen herauszustechen.

Über das passende Profil zu verfügen und reichlich Berufserfahrung zu haben, ist in der heutigen Zeit keine Garantie für eine Anstellung. Du musst innerhalb weniger Sekunden überzeugen, dabei kann Dich eine kreativ gestaltete Bewerbungsmappe unterstützen. Hier ein paar nützliche Tipps, wie Du Dein Erscheinungsbild unvergesslich gestalten kannst, um Dich von der grauen Masse abzuheben.

1. Selbstbewusst unperfekt sein

Du willst bei Deinem neuen potenziellen Arbeitgeber auf ganzer Linie punkten, schließlich wurde Dir seit Beginn Deiner Karriere eingetrichtert, dass ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz der Schlüssel zum Erfolg ist. Das verleitet den einen oder andern schon einmal dazu bestimmte Punkte im Lebenslauf einer Schönheitskorrektur zu unterziehen.

Den persönlichen Schwächen einen Namen zu geben fällt jedem Kandidaten schwer, Menschen definieren sich nur äußerst ungern selbst. Am Ende eines Vorstellungsgesprächs wird aber genau das von Dir verlangt. Du sollst Deine persönlichen Schwächen offenbaren. An dieser Stelle des Gesprächs kannst Du nur noch mit Ehrlichkeit punkten. Die Tatsache, dass Du dazu fähig bist, Dich selbst zu reflektieren und kritisch zu betrachten, zeugt von einem starken Selbstbewusstsein und deutet daraufhin, dass Du aufkommende Probleme im Arbeitsalltag ebenso betrachtest und lösungsorientiert vorgehst. Dein zukünftiger Arbeitgeber sowie der Personaler werden positiv überrascht und dankbar für Deine Ehrlichkeit sein. Die Entscheider wissen jetzt nämlich genau, welche Ressourcen sie Dir bereitstellen müssen, damit Du Dein volles Potenzial innerhalb des Unternehmens entfalten kannst.

2. Ein furioses Anschreiben

Für das Bewerbungsschreiben solltest Du Dich aus der journalistischen Trickkiste bedienen. Beginne das Anschreiben mit einer furiosen Einleitung und zeige deutlich, dass Du bestens über das Unternehmen informiert und die einzig perfekte Wahl bist. Bleib authentisch und verzichte möglichst auf die alten Standardsätze wie “Mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen“, diese zeugen nämlich nicht gerade von einem mitreißenden Charakter. Falls Du in Deiner Bewerbung auf Deine Motivationsstärke verwiesen hast, solltest Du diese im persönlichen Gespräch auch zeigen, indem Du die Entscheider restlos von Deiner Person begeisterst.

3. Dein persönlicher Slogan

Der Bewerbungsprozess ähnelt in vielerlei Hinsicht einem Verkaufsgespräch. Du bist die heiße Ware und bewirbst Dich in diesem Prozess selbst. Präsentiere Dich in Deiner Bewerbungsmappe als Personenmarke und steche mit einem zu Deiner Person passenden und eingängigen Slogan heraus.  Du musst das Unternehmen davon überzeugen, dass Du einen eigenen ganz besonderen Wert hast, der für die Firma wertvoll ist. Dein persönlicher Slogan sollte Deinen Wert zusätzlich unterstreichen und den Entscheidern im Gedächtnis hängen bleiben. Allerdings sollte der Slogan jedoch keinesfalls abgehoben klingen. Sei Dir bewusst, dass Du die kommunizierten Werte auch entsprechend vertreten und verkaufen musst.

Am besten platzierst Du den Slogan im oberen Bereich Deines Deckblatts, direkt neben Deinem strahlenden Bewerbungsfoto.

4. Einbindung des Corporate Design

Orientiere Dich bei der Gestaltung von Deckblatt, Lebenslauf und Anschreiben an den verwendeten Farben auf der Firmen-Website. Das Corporate Design (CI) ist ein wichtiger Faktor eines Unternehmens. Du kannst die Unternehmensfarben und den Stil direkt auf Deine Person zuschneiden.

5. Zeige Deine Erfolgsreferenzen

Um Deiner Bewerbungsmappe noch den letzten Schliff zu geben, kannst Du zum Beweis Deiner Fähigkeiten ein eigenes Projekt einreichen. Bewirbst Du Dich für die Stelle eines Grafikdesigners, empfiehlt es sich eine Website als Referenz anzugeben, auf der Deine Designs eingebunden wurden. Für eine Bewerbung als Texter ist es sinnvoll einen Blog anzugeben, auf dem Du bisher Content erstellt und veröffentlicht hast. Ein anderes Beispiel wäre eine Bewerbung als Webdesigner, hier kannst auf die zahlreichen Websites verweisen, die Du auf Kundenanfrage erstellt hast.

Wichtig ist, dass Du Dein Können den Entscheidern visuell zur Verfügung stellst. Alternative kannst Du auch anbieten eine Aufgabe zu lösen, mit der Du im Arbeitsalltag konfrontiert wirst. Das zeigt, wie engagiert Du bist und wie Deine Vorgehensweise bei Aufgaben ist.

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.