Wenn das Studienende naht – Berufseinstieg “Trainee”

TraineeprogrammSchneller als man glaubt naht das Ende des Studiums, dabei kommt es einem so vor, als habe man gestern erst begonnen. Nun stellt sich die Frage: „Was mache ich nach dem Studium?“

Viele haben bereits Vorstellungen, was sie machen möchten, aber es gibt auch Studenten, die bis zum Ende des Studiums noch keine spezielle Richtung gefunden haben in die sie gehen wollen. Für sie, und für alle anderen natürlich auch, gibt es die Möglichkeit über ein sogenanntes „Trainee“ in einen Beruf zu kommen.

  • Aber wie funktioniert das?
  • Welche Programme gibt es?
  • Wie hoch ist das Gehalt eines Trainees?

Welche Anforderungen werden benötigt? Diese und viele andere Fragen stellen sich. Antworten kann man zum Beispiel in entsprechender Fachliteratur wie auf folgender Seite finden: e-fellows.net. Hier kann man unter anderem auch von den Erfahrungen ehemaliger Trainees profitieren und damit kann auch eine entsprechende Entscheidung getroffen werden.

Viele Firmen bieten Traineeprogramme an

In Zeiten des Fachkräftemangels gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten eine Fachspezifische Bildung zu erhalten. Zum einen die Möglichkeit einer ganz normalen Ausbildung, wo Praxis und Theorie ineinander fließen und zum anderen die Möglichkeit eines Trainees nach den Studium, wo in der Regel nur Theoretische Grundlagen geschaffen werden und der Student mit den praktischen Bedingungen in der Regel nicht in Berührung kommt. Allerdings kann man sich mit diesem Wissen bei Firmen bewerben, die Traineeprogramme anbieten und dadurch auf eine Position in der Firma vorbereitet werden. Das hört sich alles sehr gut an, aber

  • Welche Voraussetzungen werden dazu benötigt?
  • Was erhöht die Chancen auf ein Traineeprogramm?
  • Welche Vorteile hat ein Traineeprogramm?
  • Sicher gibt es doch auch Nachteileeines Traineeprogrammes!

Natürlich gibt es auch Nachteile, wie man hier nachlesen kann. Man sollte sich dennoch nicht davon abschrecken lassen, denn auch hierbei gilt es zu verhandeln wie überall im Leben.

Ablauf eines Traineeprogrammes

Ein Traineeprogramm läuft in der Regel ein bis zwei Jahre. Es wird in drei bis vier Phasen unterteilt, wie man unter berufsstart.de/trainee kann. Bereits innerhalb dieser einzelnen Phasen kann es passieren, dass der Trainee das eine oder andere Jobangebot in diesem Bereich bekommt. Das hängt natürlich davon ab, wie sich der Trainee in diesem Bereich gibt und inwieweit er die Möglichkeiten zur Qualifizierung seiner Person und die damit gemachten Erfahrungen nutzt. Zum Austausch zwischen Gleichgesinnten bieten sich Stammtische an. So kann man von den Erfahrungen anderer Trainees profitieren und sich den einen oder anderen Tipp holen, den man dann bei Bedarf umsetzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.