Besser und bequemer lernen mit Flipcharts

Effizientes Lernen ist wichtiger denn je. Die Effizienz deines Lernens kannst du jederzeit steigern, indem du dich guter Präsentationsmedien wie Flipcharts bedienst.

Die Vorteile dieses Präsentationsmediums

Besser und bequemer lernen mit Flipcharts

Die Vorteile dieses Präsentationsmediums liegen im Prinzip auf der Hand. Flipcharts sind relativ günstig in ihrer Anschaffung und sehr einfach in ihrer Handhabung. Sie finden zudem sehr leicht ihren Platz in einer kleinen Studentenwohnung.

Natürlich lässt sich ein Flipchart auch sehr leicht transportieren. Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Formen in der Ausstattung. Flipcharts sind entweder mit Rollen versehen, zusammenklappbar oder faltbar. Sie sind zudem in der Höhe und im Neigungswinkel verstellbar. Als Präsentationsmedium eignen sich sehr gut, eigene Ideen bzw. Notizen dauerhaft festzuhalten. So kannst du auf Flipcharts deine Gedanken übersichtlich fixieren und dadurch wichtige Lerninhalte systematisch aufarbeiten. Flipchartblätter können einzeln abgerissen und die auf den einzelnen Blättern entwickelten Gedanken an anderer Stelle separat aufbewahrt werden.

Im Übrigen kannst du ein Flipchart auch ohne Papier als sog. Whiteboard nutzen. Auf dieses können mittels Magnete lose Zettel angebracht werden. Flipcharts können also unabhängig von Stromanschlüssen interaktiv genutzt werden, ohne dass es einer aufwendigen Computertechnik bedarf.

Flipcharts zur Unterstützung von Lernprozessen

Insgesamt ist dieses Präsentationsmedium für einen Studenten bestens geeignet, Lernprozesse zu unterstützen. Mithilfe eines Flipcharts kannst du für dich allein oder in einer Gruppe sog. Brainstorming betreiben. Gerade Brainstorming ist wichtig, um die eigenen Lernprozesse als Student zu fördern.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du über dieses Präsentationsmedium Ideen bzw. Lerninhalte auch vor einem Publikum präsentieren kannst. Damit alles übersichtlich ist, kann mit diversen Farben gearbeitet werden, um Lerninhalte und Lernziele besser zu ordnen. Um deine Lernprozesse zu unterstützen, kannst du jederzeit sog. MindMaps erstellen und damit wertvolle Lernideen festzuhalten.

Zur Vorbereitung auf eine Prüfung lässt sich ganz leicht eine Aufgabenliste erstellen und die Bewältigung des prüfungsrelevanten Stoffes leichter planen. Der Lernstoff wird so bereits optisch aufgearbeitet. Ganz praktisch sind hier die verschieden farbigen und nachfüllbaren Flipchartmarker. Die Verwendung verschiedener Farben ermöglicht es dir, die optische Aufarbeitung des Lernstoffes noch weiter zu verfeinern. So fällt dank der Verwendung verschiedener Farben eine leichtere Zuordnung nach Art und Wichtigkeit des Lernstoffes statt.

Als Besitzer eines Flipcharts verfügst du letztendlich über ein multifunktionales Präsentationsmedium, welches dich beim Lernen unterstützt. Der Gebrauch dieses Präsentationsmediums hat somit auch für dich als Studenten einen nachhaltigen Nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.