Der Studiengang E-Business ist gefragter denn je

Studiengang E-BusinessKein Unternehmen kann sich heutzutage mehr vor dem Thema E-Business bzw. E-Commerce verstecken und auf den elektronisch gestützten Handel über das Internet verzichten. Denn eine zeitgemäße Vermarktung über die digitalen Medien ist mittlerweile ausschlaggebend für die Kundengewinnung und natürlich auch für den Umsatz.

Immer mehr Firmen verlagern sogar ihren Geschäftsschwerpunkt komplett in die digitale Welt, da hierdurch ein weitaus größerer Kundenstamm erreicht werden kann, als in der realen Welt. Sowohl die Optimierung der eigenen Webseite bezüglich der aktuellen Suchmaschinenkriterien und der Aufbau eines Onlineshops als auch das Marketing mithilfe der sozialen Medien und weiterer Onlinekanäle sind generell wichtige Teilaspekte des E-Commerce. Ein Studiengang E-Business wird daher grundsätzlich der Wirtschaftsinformatik zugeordnet.

Was ist der Themenschwerpunkt vom Studiengang E-Business?

In erster Linie wird im Studiengang E-Business das Wissen vermittelt, wie das Online-Geschäftsmodell eines Unternehmens aufgebaut bzw. verbessert und den sich ständig wechselnden Kriterien angepasst werden kann. Hierbei spielt vor allem die Frage „wie kann ein potenzieller Kunde online besser abgeholt werden“ eine zentrale Rolle.

Doch auch die Verbesserung der Nutzererfahrung bezüglich der eigenen Webseite ist ein wichtiger Kernaspekt des E-Commerce. Des Weiteren wird in diesem Studiengang das Wissen vermittelt, wie sich Händler in der digitalen Welt gewinnbringend vernetzen können. Jeder Student wird bei dem Studiengang E-Business prinzipiell mit einem soliden Grundwissen in BWL, Onlinemarketing und selbstverständlich in Informatik ausgestattet.

Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt E-Business

Im Rahmen eines Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt E-Business werden die unterschiedlichsten Teilbereiche aus der BWL und Wirtschaftsinformatik vermittelt. Dem Studierenden werden hierbei beispielsweise nicht nur ausschließlich Methoden aufgezeigt, wie die betriebswirtschaftlichen Fragen eines Unternehmens mit der Informatik effektiv gelöst werden können, sondern machen den Studenten Schritt für Schritt auch zu einem Experten im Bereich der zeitgemäßen Online-Geschäftsmodelle.

Verschiedenen Themen aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, angewandte Informatik und Wirtschaftsinformatik bilden generell das Grundgerüst für ein Bachelorstudium E-Business. Je nach Hochschule können zu diesem Studiengang noch weitere Fächer, wie beispielsweise Englisch und Mathematik hinzukommen. Da diese Zusatzfächer von Hochschule zu Hochschule variieren können, ist es dem Interessierten anzuraten, sich im Vorfeld bei den verschiedenen Bildungsstätten über die Zusammenstellung der einzelnen Fächer zu erkundigen.

Die Voraussetzungen für ein Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt E-Business ist eine Hochschulzugangsberechtigung in Form eines Abiturs oder Fachabiturs mit Praxiserfahrung. Einige Bildungsstätten verlangen prinzipiell ein abgeschlossenes Praktikum für die Aufnahme. Es ist ratsam sich bezüglich des Praktikums zu erkundigen, ob dieses auch im ersten Semester nachgeholt werden kann.

Masterstudium mit dem Schwerpunkt E-Business

Die Aufgliederung der Themenschwerpunkte für den Masterstudiengang E-Business unterscheidet sich zumeist von Bildungsstätte zu Bildungsstätte. Der Themenkernpunkt setzt sich bei diesem Studium jedoch in der Regel aus den Themen digitale Geschäftsmodelle, IT-, Prozess-, Anforderungs- und Datenmanagement, IT-Recht, Projektmanagement, Methoden der Forschung sowie das Thema Gesellschaft und die digitale Welt zusammen. Je nach Hochschule können zudem spezifische Wahlfächer belegt werden, wie beispielsweise IT-Sicherheit, KI, Datenbankprogrammierung, Handelsrecht, Mobile-Commerce und Online-Kaufverhalten.

Grundsätzlich wird bei einem Masterstudium E-Business sehr großen Wert auf die praktische Anwendung der vermittelten Theorie gelegt. Manche Bildungseinrichtungen verlangen auch ein Praktikum in einem Unternehmen, welches im Rahmen des Studienganges stattfindet. Voraussetzung für ein Masterstudium mit dem Schwerpunkt E-Business ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder ein gleichwertiger Abschluss im Bereich Wirtschaftsinformatik oder einem ähnlichen Fach.

Der Student sollte für diesen Studiengang generell ein hohes Interesse an den digitalen Medien, gute Kenntnisse im Bereich Mathematik und ein gutes analytisches Denken mitbringen.

Karriere im Bereich E-Commerce

Nach dem erfolgreichen Abschluss vom Studiengang E-Business verfügt der Absolvent über ein umfangreiches Wissen in Hinblick der technischen Weiterentwicklung der digitalen Medien, der Systemadministration, der Onlinepräsenz eines Unternehmens und in der Optimierung von Onlineshops und Webseite unter dem aktuellen betriebswirtschaftlichen Aspekt. Somit können die Absolventen eines Studiums in Wirtschaftsinformatik mit dem Schwerpunkt E-Business beispielweise eine Anstellung als E-Commerce-Manager, Softwareentwickler, Berater für den Bereich E-Commerce oder als Marketing-Manager finden.

Grundsätzlich gilt es zu dem Fachbereich E-Business zu sagen: E-Commerce-Experten sind heute unverzichtbar und werden in allen erdenklichen Bereichen eines Unternehmens benötigt. Entsprechend hoch kann natürlich auch die Karrierechance durch den Studiengang E-Business sein. Dieser Umstand zeigt sich auch in dem relativ hohen Einstiegsgehalt, welches in vielen Fällen bereits einem Berufsanfänger geboten wird. Ein positiver Trend bezüglich des Gehaltsanstiegs ist hierbei gewährleistet, da ein Experte im Bereich E-Commerce eine hohe Flexibilität aufweist und somit in vielen Bereichen eines Unternehmens tätig werden kann.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.