Endlich Ende – die perfekte Abizeitung

Die perfekte AbizeitungMit einem weinenden und einem lachenden Auge bist Du nun in das letzte Schuljahr gestartet und stellst Dir vielleicht die Frage, wie Du tolle Erinnerungen schaffen kannst. Das ist eine durchaus berechtigte Frage, die sich vor Dir schon viele andere gestellt haben. Eine der Antworten darauf ist die Abizeitung. Diese ist natürlich nicht mit dem Abibuch zu verwechseln, in dem die einzelnen Mitschüler abgebildet werden, hier vielleicht sogar unterschreiben und in dem Du dann auch nach Jahren noch blättern kannst.

Die Abizeitung ist eine tolle Möglichkeit, um Eurem Jahrgang eine individuelle Erinnerung zu verpassen. Hier hast Du die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Schülern Witze, Erinnerungen, Fotos und vieles mehr festzuhalten und damit Momente zu erschaffen, an die Ihr Euch immer wieder erinnern könnt. Eine individuelle Abizeitung drucken lassen ist natürlich durchaus auch eine Herausforderung. Erst einmal stehen die Ideen an der vordersten Front, denn die müssen natürlich zusammengetragen und umgesetzt werden. Hier bietet es sich an, einfach einmal gemeinsam mit den Mitschülern ein Brainstorming zu machen und dies auch zu nutzen um die Ideensammlung immer mehr zu erweitern. Dann geht es an die Umsetzung der Ideen, denn das nimmt die meiste Zeit in Anspruch.

Gemeinsam etwas Großes erschaffen

Für die Umsetzung der Ideen braucht Ihr ein Team, auf das Ihr Euch verlassen könnt. Daher ist es ganz besonders wichtig hier etwas zusammenstellen zu können, das für die Dauer ist. Am besten nehmt Ihr die Planung schon zu Beginn des Schuljahres in die Hand und schaut darauf, wer Lust hat, sich hier wirklich zu beteiligen.

Lohnenswert ist es auch, sich gleich zu Beginn über die Druckvarianten sowie die Kosten und den Aufwand zu informieren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für das Design der Abizeitung und diese Varianten beginnen tatsächlich sogar schon beim Cover. Hier müsst Ihr entscheiden, ob es ein Softcover oder doch eher ein Hardcover sein soll. Das ist eine Frage der Kosten, aber auch der Wünsche, die Euer Jahrgang hat. Beides hat natürlich seine Vorteile.

Aber auch das Design zwischen den Covern spielt natürlich eine große Rolle. Farben, Bilder und vieles mehr muss untergebracht werden. Kaum etwas macht so viel Spaß wie die Gestaltung von einer Abizeitung. Nehmt Euch dafür also ruhig richtig viel Zeit, lasst die letzten Jahre noch einmal Revue passieren und überlegt Euch, welche der Ereignisse auf jeden Fall in die Zeitung sollen. Das Gleichgewicht zwischen Spaß und Ernst zu finden ist dabei eine echte Herausforderung.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.