Die Zukunft liegt in der Blockchain

Die Zukunft liegt in der BlockchainEs gibt zurzeit wohl kaum ein anderes Thema, das so kontrovers diskutiert wird, wie die Blockchain Technologie. Bei den Diskussionen geht es vor allem um technische Komponenten wie digitale Währung, Hashrate, Blocksize sowie die Anwendung von Smart Contracts in der internationalen Wirtschafts- und Finanzpolitik.

Dabei bezieht sich das Thema Blockchain nicht nur auf die mittlerweile sehr bekannten und populären Kryptowährungen Bitcoin und Altcoin. Viel mehr könnte die Blockchain das Potenzial haben, aufgrund der Auswirkungen digitaler Technologien, die Weltwirtschaft sowie die globale Finanzwirtschaft und damit auch unsere Gesellschaft in den nächsten Jahrzehnten drastisch zu ändern.

Kann die Blockchain den Finanzsektor beeinflussen?

Experten gehen davon aus, dass vor allem im Finanzsektor insbesondere in der Finanzindustrie die Weichen digitaler Technologien bereits gestellt sind. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen kurzfristigen Prozess. Immerhin müssten zunächst alle Finanzdienstleistungen durch eine Software ersetzt werden. Bis die Blockchain in alle bestehenden Systeme integriert ist, wird es noch mindestens zwanzig Jahre dauern, denn die Einbindung der Blockchain in Altsysteme ist nach wie vor ein großes Problem, das zunächst gelöst werden muss. Dennoch lohnt sich die Digitalisierung schon aufgrund der Dezentralität, die durch die Blockchain Technologie entsteht insbesondere bei finanziellen Transaktionen.

Wie funktioniert die Blockchain?

Bei der Blockchain werden einzelne Datensätze chronologisch miteinander verknüpft. Ist der Block vollständig, wird die nächste Blockchain angehängt, wobei die Prüfsumme der vorherigen Blockchain auf die neue übertragen wird. Eine dritte Instanz wird dafür nicht benötigt, was als Dezentral bezeichnet wird.

Für den Finanzsektor bedeutet das, dass beispielsweise Geld transferiert werden kann, ohne dass eine Bank als Kontrollinstanz zwischengeschaltet wird. Ein weiterer Vorteil der Blockchain ist, dass die Daten nicht auf einem Zentralrechner gespeichert, sondern auf viele Computer verteilt werden. So ist es Hackern unmöglich einen Angriff durchzuführen. Durch die Dezentralisierung werden finanzielle Transaktionen nicht nur schneller durchgeführt, sondern sind zudem auch kostengünstiger.

Zudem ist die Blockchain Technologie überall einsetzbar, denn die Blockchain Technologie beschränkt sich nicht nur auf den Geldtransfer. Auch bestimmte Wirtschaftssektoren wie die Autoindustrie oder die Elektromobilität profitieren von der Digitalisierung. So können verschiedene Einzelverträge durch automatisierte Verträge, den sogenannten Smart Contracts, ersetzt werden. Die Zwischenschaltung eines dritten Unternehmens als Kontrollinstanz ist bei Smart Contracts nicht mehr notwendig.

Fazit: Die Zukunft liegt in der Blockchain

Experten gehen davon aus, dass die Zukunft in der Blockchain Technologie liegt. So haben schon viele namhafte Unternehmen Blockchain-Plattformen entwickelt, denn innerhalb der nächsten Jahrzehnte wird sich die Blockchain Technologie global etabliert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.