Der Einfluss von Smartphones auf Schüler

Der Einfluss von Smartphones auf SchülerSmartphones halten immer mehr Einzug in alle Situationen unseres täglichen Lebens – generationsübergreifend. So müssen bereits die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft oft auf dem neuesten Stand der mobilen Endgeräte sein. Dies hat einige Vorteile, aber ebenso birgt es auch Gefahren in sich. Handys beziehungsweise Smartphones verändern unserer Verhalten und damit auch das Leben der Schüler entscheidend.

Gerade Schüler unterliegen einem Gruppenzwang. Um sich nicht ausgegrenzt zu fühlen, wollen sie die leistungsfähigsten, neuesten und “coolsten” mobilen Endgeräte besitzen. Das Smartphone ist zu einem Statussymbol nicht nur dieser Generation geworden.

Vor dem Kauf eines Handys, Smartphones lohnt es sich zu informieren und die angebotenen Leistungspakete miteinander zu vergleichen. Eine gute Übersicht über die neuesten Trends der Smartphones gibt es beim Handyvergleich im Internet. Hier werden aktuelle Smartphones gegenübergestellt, sodass die nützlichen Merkmale einfach miteinander verglichen werden können. So erhältst du den bestmöglichen Überblick.

Vorteile von Smartphones für Jugendliche

Smartphones bieten ein ungeahntes Potenzial für den Schulunterricht. Schüler haben somit schnell und unkompliziert Zugriff auf wichtige Portale, die der Beschaffung von Informationen für den Unterricht dienen. Dadurch besteht die Möglichkeit, sich schnell über aktuelle Ereignisse zu informieren und so aktiv am Unterrichtsgeschehen teilzunehmen. Der eigene Horizont wird erweitert und das erworbene Wissen vertieft.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Schüler mit ihrem Smartphone stets gut für ihre Eltern erreichbar sind. Allerdings artet diese Erreichbarkeit bei manchen Eltern zu permanenten Kontrolle ihrer Kinder aus.

Heutzutage ist es jedoch wichtig, dass sich bei den Jugendlichen Hemmschwellen bei der Nutzung von Smartphones entwickeln. So sollten Jugendliche darüber aufgeklärt werden, dass sie sich überlegen, welche Fotos sie von sich oder von Freunden bzw. der Familie ins Netz stellen. Denn das Internet vergisst nie. Auch sollten sich die Jugendlichen überlegen, mit wem sie sich die Fotos oder Nachrichten teilen. Schöne Erinnerungen an die Jugend für die Ewigkeit festhalten ist richtig, aber müssen alle Bilder immer gleich für jeden sichtbar im Netz gezeigt werden?

Dass Schüler täglich mit den Medien konfrontiert werden, ist in der heutigen Zeit zur Normalität geworden. Wichtig ist es daher, dass die Schüler lernen, wie sie das Smartphone einsetzen, um den größtmöglichen Nutzen für sich daraus zu ziehen. Hilfreich zur Seite stehen sollten den Schüler in dieser Phase vor allem die Eltern (Vorbildwirkung!) und natürlich auch die Lehrer. Und sofern die mobilen Endgeräte in der Schule verboten sind, ist das ebenfalls eine gute Möglichkeit, um die eigene Selbstdisziplin zu testen und zu fördern.

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.