Fachkräftemangel: Rosige Aussichten für Online-Marketing-Experten

Eine aktuelle Studie der Management- und IT-Beratung Capgemini bestätigt einmal mehr: In deutschen Unternehmen werden händeringend Fachkräfte gesucht. Die Digitalisierung ist in vielen Unternehmen ein Top-Thema. Doch die größte Hürde ist der Fachkräftemangel. Es fehlen vor allem Mitarbeiter, die sich mit Internet-of-Things(IoT)-Technologien, Datenauswertung und Analyse sowie mobilen Technologien auskennen. Die eMBIS Akademie für Online Akademie bietet verschiedene Weiterbildungsseminare für genau in diese Bereiche an.

Der Fachkräftemangel bremst den digitalen Wandel aus

Für die Unternehmen hat die Digitalisierung mit durchschnittlich 7,2 auf einer Skala von 0 bis 10 einen relativ hohen Stellenwert. Gleichzeitig ist die Anzahl derjenigen, die ist laut Capgemini-Studie Probleme bei der Digitalisierung haben, von 41 auf 60 Prozent gestiegen. Vor allem die Rekrutierung der erforderlichen Spezialisten gestaltet sich aufgrund des Fachkräftemangels als schwierig. Die Ergebnisse der Capgemini-Studie (Quelle) basieren auf einer Befragung von 153 Entscheidungsträgern.

Folgende Beispiele wurden unter anderem als Hürden für die Digitalisierung identifiziert:

  • zu wenig Mitarbeiter mit entsprechendem Know-how
  • keine übergreifende Planung
  • Geschäftsprozesse nicht flexibel genug
  • zu starre Organisationstrukturen
  • nicht genug Budget für die Umsetzung
  • unklare Verantwortlichkeiten
  • Technologien nicht reif genug
  • Top-Management unterstützt nicht genug

Die Ausbildung der eigenen Mitarbeiter

Kaum ein Projekt kommt mehr ohne externe Spezialisten aus. Die große Mehrheit der befragten Unternehmen (85,2 Prozent) realisiert ihre Projekte derzeit in Zusammenarbeit mit externen Partnern, die sowohl die Expertise ins Unternehmen bringen als auch für Wissenstransfer sorgen. Als positiven Nebeneffekt können Unternehmen dabei ihre eigenen Mitarbeiter en passant weiterqualifizieren und so dem Fachkräftemangel begegnen.

Aber das reicht oft nicht aus. Zwar können Unternehmen etwa für Analytics-Projekte laut Capgemini-Studie in 85 Prozent der Fälle Externe verpflichten, doch für IoT-Projekte gibt es noch kaum Angebote an Dienstleistern.

Die Lösung: berufliche Weiterbildung

Die eMBIS Akademie für Weiterbildung versucht diese Lücke zu schließen und bietet mit den Seminaren „Digitales Marketing für Führungskräfte“ und „Mobile Marketing“ Weiterbildungsmöglichkeiten in den digitalen Kernaufgaben IoT und Mobile. Diverse Analytics-Seminare, auch für Social Media, haben wir ohnehin standardmäßig im Programm. Wer also seine Jobaussichten für die Zukunft um ein Vielfaches steigern möchte, sollte gezielt solche Weiterbildungsangebote wählen, die den aktuellen Fachkräftemangel begegnen.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.