Finanzwissen: Was sind Kredite?

Auf den ersten Blick ist diese Frage eigentlich überflüssig. Jeder weiß, dass ein Kredit in den meisten Fällen bei einer Bank aufgenommen wird und nichts anderes darstellt, als Geld zu leihen. Für die Geldleihe wird ein Zins berechnet, welcher zusätzlich zu der Rückführung des Darlehens an den Kreditgeber zurückgezahlt werden muss. Verbraucher müssen bei der Kreditaufnahme jedoch unterscheiden, um welche Art des Darlehens es sich handelt.

Kreditvergleiche zeigen die Unterschiede auf

Ein Kreditvergleich, beispielsweise auf Kredite.org zeigt auf den ersten Blick, dass Kredit nicht gleich Kredit ist. Die grobe Unterscheidung läuft auf den klassischen Ratenkredit und das Hypothekendarlehen hinaus.

Beim klassischen Ratenkredit wird es jedoch wesentlich differenzierter. Wer ein Auto auf Darlehensbasis finanzieren will, wird nicht auf einen Konsumkredit im herkömmlichen Sinn zurückgreifen. Grund ist, dass die Konditionen für Pkw-Finanzierungen günstiger sind, als ein Kredit, welcher der Umschuldung eines Girokontos dient.

Nicht alle Verbraucher können darüber hinaus ohne Weiteres ein Darlehen beantragen. Eine negative oder schwache Schufa führt unter Umständen zu einer Ablehnung des Darlehensantrages. In diesem Fall bietet sich die Möglichkeit, Darlehen ausländischer Anbieter, in der Regel aus der Schweiz, in die engere Auswahl zu ziehen. Diese setzen die gleichen formalen Umstände, fester Arbeitsplatz, regelmäßiges Einkommen und Gehaltsabtretung, voraus, wie Darlehen deutscher Banken. Allerdings kennt die Schweiz keine Schufa, weshalb die Anfrage entfällt.

Privatdarlehen – die Alternative

Außerhalb Deutschlands Grenzen sind sie schon lange populär, hierzulande gewinnen Kredite von privat an privat immer mehr an Bedeutung. Dabei stellen Kreditsuchende ihren Darlehenswunsch auf entsprechenden Portalen ein, private Investoren können dann die Finanzierungsvorhaben unterstützen.

Die Abwicklung erfolgt treuhänderisch, um für die Anleger eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Der Vorteil liegt darin, dass auch kleinere Beträge, welche von Banken nicht mehr finanziert werden, hier als Fremdmittel aufgenommen werden können.

Ein besonderes Augenmerk gilt noch Krediten für Selbstständige. Diese haben in der Bankenlandschaft durchaus Schwierigkeiten, ein Darlehen zu erhalten. Einige Banken haben sich jedoch darauf spezialisiert, auch diese Zielgruppe mit Fremdmitteln zu versorgen. In diesem Fall sind ebenfalls Vergleichsportal hilfreich, um diese Anbieter zu ermitteln.

bildungsdoc empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.