„SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“ – der Medienratgeber für Familien

Kinder im Internet„SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“ – der Medienratgeber für Familien

Die Welt der Medien übt eine große Faszination aus, gerade auch auf Kinder und Jugendliche. Kinder schauen gern fern, spielen auf der Konsole oder am Computer, verabreden sich per Handy oder über soziale Netzwerke und surfen im Internet.

Dies bietet viele Chancen, kreativ zu wirken, sich schnell Wissen anzueignen und mit der ganzen Welt in Kontakt zu treten – aber auch Risiken, z.B. sensible Daten preiszugeben, in Kostenfallen zu tappen oder auf jugendgefährdende Inhalte zu. Vor allem der Siegeszug mobiler Geräte ändert das Medienverhalten Heranwachsender grundlegend. Diese rasante Entwicklung und das stetig wachsende Angebot stellen Eltern, Erziehende und Pädagogen vor neue Herausforderungen. Sie fragen sich: Wie können wir Kinder dabei unterstützen, Medien sicher und sinnvoll zu nutzen?

Ein starkes Netzwerk für mehr Medienkompetenz

Hier setzt die Initiative „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“ an. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Telekommunikationsunternehmen Vodafone, die öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie die Programmzeitschrift TV SPIELFILM unterstützen seit 2003 Eltern und Erziehende dabei, Kinder zwischen drei und 13 Jahren im Umgang mit Medien zu stärken. Denn Eltern können viel dazu beitragen, dass ihre Kinder lernen, Medien mit Freude aber auch gefahrlos zu nutzen.

Dazu kooperiert SCHAU HIN! mit über 60 Institutionen und Organisationen aus den Bereichen Pädagogik, Wohlfahrt und Prävention. Dazu gehören unter anderem auch Krankenkassen und der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte. Zudem setzen sich die TV-Moderatoren Jörg Pilawa und Gundula Gause, der TV-Koch Tim Mälzer und der Kabarettist Fatih Cevikkollu für „SCHAU HIN!“ als Botschafter ein.

Ein konkretes Angebot für Eltern und Erziehende

SCHAU HIN! bietet alltagstaugliche, anschauliche und altersgerechte Informationen zu allen Medienbereichen: Internet, soziale Netzwerke, mobile Geräte, Games und TV. Die Tipps sind gemeinsam mit Medienpädagogen entwickelt, verständlich aufbereitet und ohne erhobenen Zeigefinger. Das Motto lautet: „Verstehen ist besser als verbieten“.

Der Elternratgeber SCHAU HIN! ist die erste Anlaufstation bei allen Fragen rund um die Mediennutzung von Kindern. Hier erhalten Interessierte aktuelle Informationen und Empfehlungen, können Fragen an einen Mediencoach stellen und finden Beratungsstellen in ihrer Nähe. Die Mediennutzung ist unterteilt in:

  • Internet
  • Soziale Netzwerke
  • Mobile Geräte
  • Games
  • TV

Fundierte Inhalte sind unterteilt in Wissenswertes, Goldene Regeln, Sicherheitseinstellungen, Elternfragen und Empfehlungen. Dazu kommen noch Extrathemen wie Werbung, Datenschutz, Cybermobbing oder exzessive Mediennutzung.

Die neue kostenlose SCHAU HIN!-App bietet kompakt aktuelle News und TV-Tipps, interessante Informationen sowie unterhaltsame Spielideen in einem Spielomaten, die ganz ohne Medien funktionieren.

Basistipps für Eltern auf einen Blick

  1. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Welt der Medien. Lassen Sie sich zeigen, wofür es sich interessiert.
  2. Achten Sie auf kindgerechte Angebote und informieren Sie sich über Altersempfehlungen.
  3. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind Regeln für die Mediennutzung und seien Sie selbst Vorbild.
  4. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Risiken im Internet und stehen Sie ihm bei Fragen zur Seite.
  5. Schützen Sie die Daten Ihres Kindes und sensibilisieren Sie es für das Thema.
  6. Aktivieren Sie Sicherheits- und Jugendschutzeinstellungen.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.