Im Verkaufsgespräch den roten Faden behalten

Im Verkaufsgespräch den roten Faden behaltenIm Internet gibt es eine größere Anzahl von Angeboten, bei denen Kurse zum Verkaufstraining angeboten werden. Doch nutzen solche Angebote wirklich etwas und verändern diese die Umsatzstatistik? Hier scheiden sich die Geister. Wer absolut nicht zum Verkaufen geboren ist, wird es auch mit einem Training nicht schaffen. Offenheit wird groß geschrieben. Schließlich musst du als Verkäufer auch auf die Kunden zugehen können und ihnen eine Lösung präsentieren, die zum Problem passt.

Ein gewisses schauspielerisches Talent sollte ebenso vorhanden sein, nicht selten flunkern Verkäufer, was das Zeugs hält. Ob und was du verkaufen willst, liegt in deinem Ermessen. Es gilt auch jene Produkte an den Mann oder an die Frau zu bringen, die wirklich hilfreich sind. Da Kunden mittlerweile an jeder Ecke zu Verkaufsgesprächen eingeladen werden, ist es zuerst einmal notwendig, den Kunden zu sich zu holen und soweit zu bringen, dass er überhaupt zuhört. Das sind solche Faktoren, die in Verkaufstraining-Kursen behandelt werden. Gefolgt von einem “Roten Faden”, der bei einem Verkaufsgespräch eingehalten werden sollte.

Du wirst vertrauenswürdiger mit der Zeit

Du lernst dabei, wie du souverän und vertrauenswürdig rüber kommst. Verkäufer, die ständig vom Thema abkommen und ihr Produkt nicht kennen, werden in der Regel nicht ernst genommen. Kunden spüren sofort, wenn jemand Ahnung von der Materie hat oder nicht. In solchen Trainings perfektionierst du dein Handwerk als Verkäufer und bekommst neue Anregungen, wie du deine Gespräche verbessern kannst. Du lernst dabei deine Stärken und Schwächen kennen, sodass du diese verstärken beziehungsweise abstellen kannst. Das macht dich im Endeffekt zu einem besseren Verkäufer, der kundenorientiert denkt und fühlt.

Der Kunde ist nach wie vor der König

Beim Verkaufen geht es nicht nur darum, jemand etwas aufzudrängen, sondern dem Kunden das Gefühl zu geben, er ist wirklich der König und du möchtest ihn dienen. Ein guter Verkäufer weiß jedoch auch, wann der Kunde seine Ruhe haben möchte. Auch Zuhören muss gelernt sein: Was will der Kunde wirklich? Und wie präsentierst du ihm die passende Lösung. Je besser du zuhörst, desto eher wirst du dessen Geschmack treffen.

Viele Tipps und Tricks, die das Verkaufen fördern und erleichtern runden das Training ab. Durch wiederholtes Üben lässt sich dein Können perfektionieren. Gewisse Verkaufsstrategien kannst du dir natürlich auch selbst erarbeiten. Nach und nach wirst du feststellen, wie deine Kunden auf gewisse Argumente reagieren. Schneller zum Erfolg wirst du jedoch kommen, wenn du dir ein paar Grundrezepte aneignest. Ein  Verkaufstraining bringt immer etwas, jedoch darf du keine Wunder erwarten. Wie überall gilt, dass du deinen eigenen Stil finden musst. Sonst wirkt im Endeffekt alles gekünstelt und es nimmt dich keiner ernst. Die perfekte Mischung macht es also, dass aus dir ein souveräner Verkäufer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.