Intensivschub in Sachen Englisch

Sprachreise EnglandWer seine Englischkenntnisse aufbessern möchte, macht eine Sprachreise nach England. Wer seine Englischkenntnisse sehr intensiv aufbessern möchte, der fährt ins Winchester Summer College.

Dieses Angebot von Offaehrte Sprachreisen richtet sich an alle, die sich auf einen Auslandsaufenthalt vorbereiten möchten, ein bilinguales Gymnasium besuchen oder sich einfach nach einem Intensivkurs in Sachen Englisch sehnen.

70 Unterrichtsstunden in zwei Wochen, ein persönlicher Tutor und ein Freizeitprogramm auf Englisch sorgen für eine intensive Verbesserung der Sprachkenntnisse. Hinzu kommen Landeskundliche Einheiten und viel kultureller Input.

Der Unterschied zu einer normalen Schülersprachreise besteht zum einen in der hohen Anzahl der Unterrichtsstunden, zum anderen auch an dem Spezialisierungsgrad des Unterrichts. Neben dem normalen Englisch-Intensivkurs haben die Schüler noch „English for Academic Purposes“, „English & Culture“ sowie „English & History“. Auch das Halten von Präsentationen wird im Summer College effektiver geübt als auf anderen Schülersprachreisen.

Darüber hinaus hat das Summer College eine intensive Betreuung zu bieten. Jeder Sprachschüler hat seinen persönlichen Tutor, der sich um die individuelle Förderung kümmert. Gesprächsrunden mit diesem Tutor sind im Tagesplan verankert und haben so einen besonderen Platz während der Reise.

Untergebracht sind die Schüler auf dem King Alfred Campus der University of Winchster. Der Campus ist nur 15 Minuten Fußweg von der Innenstadt entfernt und zeichnet sich durch traditionelle Gebäude und viel Grün aus. Besonderen Charme verleiht die hügelige Landschaft des Campus.

Winchester ist eine hübsche englische Stadt mit einer gemütlichen Fußgängerzone. Besonders bekannt ist die beeindruckende Kathedrale, die die Sprachschüler selbstverständlich besichtigen werden. Ebenfalls im Freizeitprogramm sind zwei Halbtagesausflüge und ein Ganztagesausflug beispielsweise nach London, Bournemouth oder Brighton.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.