Internate England: Ein Jahr an einem englischen Internat

Tradition, Disziplin und eine exzellente Ausbildung – dank dieser drei Grundpfeiler ist der Besuch eines englischen Internats wohl ein echter Garant für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Nicht umsonst besuchen mehr als 50.000 Jugendliche aus aller Welt die renommierten Internate des Inselstaats – darunter auch knapp 3.000 Schüler und Schülerinnen aus Deutschland. In diesem Internat-England Ratgeber erhalten Sie weitere Informationen rund um das Thema Internat in England.

Privatschulen in England – Die richtige Ausbildung für eine erfolgreiche Karriere

Gründe, warum so viele Heranwachsende die traditionsreichen Internate in England besuchen, gibt es viele. Allen voran steht natürlich die exzellente wie umfassende Ausbildung, die dort erlangt wird. Diese wiederum macht es den Schülern und Schülerinnen möglich, Zugang zu den Top-Universitäten weltweit zu erlangen und auch die spätere Karriere in Wirtschaft, der Lehre oder Politik in die richtigen Bahnen zu lenken.

Internate England

Die Ausbildung erfolgt etwas anders als man sie aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kennt. Internate in England bieten ihren Schülern und Schülerinnen ein spezielles Kursangebot, das je nach gewähltem Schulabschluss individuell auf die Stärken dieser eingeht. Dafür werden an den privaten Schulen meist der traditionelle englische A-Levels Abschluss sowie das weltweit anerkannte International Baccalaureate Diplom, kurz IB, angeboten. Letzteres dauert zwei Jahre, ist ein internationales Abitur und ermöglicht weltweit Zugang zu Universitäten. Dafür müssen in sechs Fächern Prüfungen abgelegt werden, wobei mindestens drei auf dem Anspruchsniveau Higher Level und die übrigen auf Standard Level absolviert werden müssen.

Auch der A-Levels Abschluss dauert zwei Jahre und ist mit dem deutschen Abitur vergleichbar. Sprich, dabei entscheiden sich die Schüler und Schülerinnen im ersten Jahr für vier Fächer, eines kann dann im zweiten Jahr abgewählt werden. Dies ermöglicht schon in der Schulzeit eine Art Spezialisierung, was vor allem nach der Schulzeit hinsichtlich eines Wunschstudiengangs sinnvoll ist.

Ferner wollen die englischen Privatschulen auch bleibende Werte und Normen, sogenannte „Soft-Skills“, vermitteln – Leistungsbereitschaft, Disziplin, Respekt, Teamgeist, Fairplay, Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen, Selbstvertrauen, Mut und Gelassenheit zählen unter anderem dazu. In Summe prägen diese Kompetenzen immens den Charakter der jungen Menschen und helfen ihnen zudem dabei, auf dem internationalen Parkett zu bestehen.

Das richtige England Internat – der Schlüssel zum Erfolg

Während in Deutschland das Schulsystem Talente nicht unbedingt expliziert fördert, bieten Internate in England hier eine gewisse Spezifizierung. Sprich: Es gibt für jedes Talent die richtige Schule. Neben der klassischen schulischen Ausbildung bieten so viele Privatschulen in England eine anspruchsvolle Talentförderung in Bereichen wie Sport, Musik, Kunst, Sprache oder Theater an. Deshalb ist es natürlich vorab wichtig, sich verschiedenen Schulen näher anzusehen und dann die passende auszuwählen – denn nicht jedes englische Internat passt auch zu jedem Kind. Neben der Spezifikation sind bei der Wahl der Internats-Schule auch Faktoren wie die Dauer des Aufenthalts, die geografische Lage, die akademischen Ziele, die Freizeitangebote und Schulgebühren zu berücksichtigen.

Internat England Kosten

Die Kosten für einen Aufenthalt an einem Internat in England belaufen sich auf ca. 35.000 bis 60.000 Euro pro Jahr. Weitere Zusatzausgaben können für Ausflüge, Einzelunterricht, Taschengeld und Schuluniform entstehen. Steuerlich ist aber ein Teil der Schulgebühren absetzbar (siehe: Internat England Kosten).

Internate USA: Eine beliebte Alternative

In den letzten Jahren ist die Popularität von Internaten in den USA überproportional angestiegen. Kein Wunder, schließlich haben amerikanische High Schools einen besonders guten Ruf. Außerdem sind Internate in den USA in der Regel auch etwas günstiger als Internate in England.   

Dauer von Internat England Aufenthalten

Übrigens: Wer einen Internatsbesuch in England anstrebt, muss nicht immer mehrere Jahre bleiben. Es sind verschiedene Zeiträume möglich: Zum einen ist es natürlich möglich zwei Schuljahre an einer Privatschule in England zu bleiben, um dort einen Schulabschluss zu für das darauffolgende Studium zu erwerben. Eine weitere Möglichkeit ist es einen einjährigen Aufenthalt an einer Summer School in England zu absolvieren, um die englischen Sprachkenntnisse zu perfektioniert. Für all jene, die nicht so lange von der Heimat entfernt sein wollen, gibt es zwei weitere Möglichkeiten – ein 3-monatiges Term, ein Schuljahr besteht aus drei Terms, oder eine Summer School. Beide machen es möglich, kurz in das Internatsleben hinein zu schnuppern und on top die Englischkenntnisse zu vertiefen. Eine Summer School in England findet dabei während der Sommermonate statt und wartet dabei mit einem ganz normalen Unterrichtsangebot sowie einem vielseitigen Freizeitangebot auf.

Von der Bewerbung bis zur Entscheidung – Internatsberatungen

Last, but not least ein paar Worte zum Bewerbungsverfahren, das für ein englisches Internat zu durchlaufen ist. Nachdem sich Eltern und der Jugendliche für ein mögliches Internat entschieden haben, ist es notwendig eine offizielle Bewerbung abzuschicken. Hierbei helfen gern erfahrene und auf England spezialisierte Internatsberatungen – diese unterstützen zudem auch bei der Suche nach der passenden Privatschule in England, denn die Auswahl ist groß.

Internate England

Als nächster Schritt folgt ein Aufnahmetest in dem sowohl Allgemeinwissen als auch logisches Denken abgefragt werden. Für potenzielle Schüler und Schülerinnen aus dem Ausland besteht oft die Möglichkeit den Test per Post zu erhalten. Nach der Absolvierung der verschiedenen Tests folgt zudem ein persönliches Gespräch. Wurde das umfassende Bewerbungsverfahren dann positiv durchlaufen, steht einem Internatsaufenthalt in England nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.