Meister-BAföG: Mehr Geld für mehr Förderberechtigte

Seit 2016 gelten neue Regeln beim Aufstiegs-BAföG – bisher bekannt als Meister-BAföG. Der Kreis der Förderberechtigten wird deutlich erweitert. Zudem gibt es mehr Geld und die Frei­beträge werden ange­hoben. test.de hat die wichtigsten Neuerungen des Aufstiegs-BAföG zusammengefasst.

Das bisherige Meister-BAföG konnten vor allem Handwerks­gesellen und Fach­kräfte beantragen, um einen Meister­titel zu erlangen oder sich zu Fachwirten, Technikern oder Erziehern weiterzubilden. Künftig profitieren mehr Aufstiegs­willige von der Förderung. Ab dem 01. August können auch alle, die einen Bachelor­abschluss (oder einen vergleich­baren Abschluss wie etwa ein Fach­hoch­schul-Diplom) haben, die Fördergelder für eine Aufstiegs­fort­bildung nutzen, und zwar unabhängig vom Alter. Das Aufstiegs-BAföG kann für über 700 Fort­bildungs­ziele beantragt werden.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.