Praktikum in den USA für Berufstätige

Praktikum in den USA für BerufstätigeEin Praktikum in den USA ist nicht allein für viele Studierende ein Traumziel, sondern das bleibt es auch noch als wichtige Sprosse auf der Karriereleiter als „Young Professional“.

Viel zu wenig bekannt ist, dass es für „junge Berufstätige“ eine eigene Visumskategorie in der Visumsklasse J-1 gibt.

Das J-1 PCT (Professional Career Training) kann wie das studentische Praktikantenvisum nur über einige wenige dazu speziell lizensierte Austauschorganisationen beantragt werden. Zu diesen wenigen Organisationen gehört der Council on International Educational Exchange (CIEE), Partner von CollegeCouncil, Berlin.

Das Visum kann bekommen, wer:

  • entweder einen postsekundaren Abschluss hat (BA, MA, Fachwirt, Meister) und dazu mindestens 1 Jahr Berufspraxis nachweisen kann
  • oder wer ohne einen solchen Abschluss mindestens 5 Jahre Berufspraxis nachweisen kann. Abschlüsse und Berufspraxis müssen außerhalb der USA erworben worden sein.

Weder die Staatsangehörigkeit noch das Alter spielen eine Rolle; natürlich sollten jedoch die Englischkenntnisse dem Fachwissen angemessen sein. Ein Jobangebot muss bei Antragstellung bereits vorliegen. Die Praktikumsdauer kann zwischen 1 Monat und 18 Monate betragen.

CollegeCouncil stellt alle benötigten Formulare und Hilfen durch die Visumsbürokratie zur Verfügung, über-nimmt die Vorprüfung der Dokumente, schließt eine spezielle Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung für die USA ab und begleitet den Antragsteller bis zur Vorbereitung auf das Interview mit dem Konsularbeamten.

Im Vorfeld unterstützt CollegeCouncil die Bewerber bei der Jobsuche durch Anleitungen zum Verfassen von Lebenslauf und Bewerbungsschreiben im amerikanischen Format und durch kostenfreie Durchsicht und gegebenenfalls Korrektur der Papiere sowie durch Tipps zur Suche nach einem geeigneten Praktikums-/Traineeplatz. Die Suche nach dem Praktikumsplatz bleibt jedoch in der Regie des Teilnehmers; ebenso wie die Verhandlung über das Gehalt (ca. 80% aller Career Training-Praktikanten in den USA beziehen ein Gehalt mindestens auf dem Niveau des Mindestlohns von ca. $ 9/Stunde).

Die Kosten sind abhängig von der Länge des Praktikums, da die Versicherung nach Monaten berechnet wird. Die Gebühren starten bei 1.100 € für 2 Monate (inkl. Versicherung und SEVIS-Zahlung an die U.S.-Behörden). Hinzu kommen Kosten für die Unterkunft, den Flug und den Lebensunterhalt – weitere Details sowie Anmeldeformulare.

Dr. Kurt Gamerschlag, CollegeCouncil gGmbH

bildungsdoc empfiehlt zum Artikel – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *