Praktikum in Deutschland: Als Zukunftsinvestition gestalten

Praktika in UnternehmenPraxiserfahrung – fast ein MUSS für den erfolgreichen Berufseinstieg

„Wir erwarten erste Berufserfahrung durch Praxissemester oder relevante Praktika“ – so oder ähnlich lesen sich die Anforderungsprofile in fast jeder Stellenanzeige für Berufseinsteiger. Bei der überwiegenden Mehrheit der Unternehmen haben ehemalige Praktikanten deutlich bessere Chancen bei der Auswahl von Kandidaten für feste Stellen. So wird z.B. von einem Hochschulabsolventen heutzutage ganz einfach erwartet, dass er Praktika vorweisen kann.

Im Praktikum geht es darum, eine Firma von innen kennenzulernen. Du entwickelst ein Gefühl dafür, wie die Branche tickt und worauf es ankommt. Oftmals gibt es verzerrte Vorstellungen von den tatsächlichen Aufgaben. Je früher deine beruflichen Vorstellungen einen Realitäts-Check unterzogen werden, desto besser.

Optimal ist es, wenn das Praktikum zu deinem Berufswunsch passt. Dann hast du vielleicht schon nach dem ersten Praktikum gute Chancen auf eine Festanstellung. Außerdem verhindern Praktika, dass du später mit naiven Vorstellungen in Bewerbungsgespräche gehst. Urlaubssemester, Semesterferien oder Übergangsphasen eignen sich gut für ein Praktikum.

Zunächst solltest du dir einen Überblick über Praktikumstellen verschaffen. Viele Unternehmen bieten auf ihrer Website Infos zu Praktika an. Außerdem gibt es Praktikumsbörsen im Internet, die eine Vielzahl von Praktikumsstellen auflisten. Wenn du  gezielt suchst, wirst du auch eine Praktikumsstelle in einem Unternehmen finden, die genau deinen Vorstellungen entspricht. Außerdem ist es von Vorteil, wenn du dich im Vorfeld gut über das Unternehmen und das Praktikum zu informierst.

Wichtig für dich als Praktikant ist ein fester Ansprechpartner im Unternehmen. Mit ihm besprichst du schon vor Praktikumsbeginn, in welchen Bereichen und an welchen Projekten du mitarbeiten sollst und wie deine Praktikumsvergütung geregelt ist. Ein gutes Praktikum zeichnet sich dadurch aus, dass Leistung und Gegenleistung in einem guten Verhältnis stehen. Eine Praktikumsvergütung sollte es auf jedem Fall geben, denn selbst Azubis bekommen Geld, obwohl sie weitaus weniger Erfahrung vorweisen können.

Weitere Informationen zum Praktikum 

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.