Welche Rechtsbereiche umfasst das Familienrecht?

Das Familienrecht betrifft das alltägliche Leben

Es beschäftigt sich mit allen Rechtsbeziehungen zwischen Verwandten, Ehepartnern und Lebenspartnern, also mit allen rechtlichen Belangen innerhalb von ehelichen und nichtehelichen Lebensgemeinschaften. Darüber hinaus betrifft das Familienrecht die Beziehung der Familien zum Staat.

Welche Rechtsbereiche umfasst das Familienrecht?

Das Familienrecht umfasst im Wesentlichen folgende drei Rechtsbereiche: 

  • Ehe und nichteheliche Lebensgemeinschaften: In diesen Bereich fällt die Scheidung unter Einbeziehung des Anwaltes als Mediator ebenso wie Scheidungen, die vor Gericht entscheiden werden.
  • Ehe und nichteheliche Lebensgemeinschaften: In diesen Bereich fällt die Scheidung unter Einbeziehung des Anwaltes als Mediator ebenso wie Scheidungen, die vor Gericht entscheiden werden.
  • Ehe und nichteheliche Lebensgemeinschaften: In diesen Bereich fällt die Scheidung unter Einbeziehung des Anwaltes als Mediator ebenso wie Scheidungen, die vor Gericht entscheiden werden.

Wie wirst du Fachanwalt für Familienrecht?

Die Zulassung als Fachanwalt setzt voraus, dass du drei Jahre lang als Anwalt zugelassen warst. Außerdem musst du nachweisen, dass du praktische Erfahrungen durch eine Anzahl von Fällen gesammelt hast. Gleichzeitig hast du an einen Spezialkurs teilgenommen und anschließend Prüfungsklausuren geschrieben, die du natürlich bestanden hast.

Es wird von dir weiterhin erwartet, dass du dich ständig fortbildest, ca. 15 Zeitstunden im Jahr. Das hört sich nicht nach viel an, ist aber schon ein beträchtlicher zeitlicher und finanzieller Aufwand, den du dafür betreiben musst. Diese Weiterbildung musst du zudem der Anwaltskammer nachweisen.

Fachanwälte sind gefragt, deshalb amortisiert sich auch der ganze Aufwand. Ein Anwalt für Familienrecht in Dessau-Roßlau verfügt zum Beispiel über einen umfassenden Erfahrungsschatz im Bereich Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Baurecht, Arzthaftpflichtrecht, Sozial- und Verwaltungsrecht, Wirtschaftsrecht, Familienrecht, Medizinrecht sowie Strafrecht. Mandanten profitieren deshalb von rechtsübergreifendem Wissen und einer bestmöglichen Beratung sowie Vertretung.

Wie hoch sind Anwaltskosten?

Anwaltskosten sind für viele Menschen ein großes Rätsel. Anwaltskostenrechner im Internet helfen nachzuvollziehen, welche Vergütung Rechtsanwälte nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) verlangen können. Höhere Kosten können aufgrund einer individuellen Honorarvereinbarung mit dem Anwalt geschuldet werden. Beachte dabei, dass eine Rechtsschutzversicherung regelmäßig nicht mehr als die RVG-Gebühren bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.