Tipps für Studienplatzbewerber, Nachrücker und Kurzentschlossene – richtig bewerben an Hochschulen

Auch kurz vor Semesterbeginn gibt es noch gute Chancen für Nachrücker und Studienplatzbewerber – ganz ohne Numerus Clausus und Notenschnitt.

Die Entscheidung für das richtige Studium kostet oft viel Mobilität, Engagement, Zeit und ist mit finanziellem Einsatz verbunden. Und doch gibt es Studienbewerber, die sich diese Mühe machen, dann aber bei einer Studienplatz-Zusage gar nicht mehr wissen wo – wann – und bei wem sie sich beworben hatten. Manche Bewerber rechnen gar nicht mehr mit ihrer Chance. Das ist wirklich erstaunlich, denn wie bei einer normalen Jobbewerbung, muss auch die Bewerbung an einer Hochschule sauber vorbereitet sein.

Zur Vorbereitung gehören Punkte wie:

  • Wo gehe ich eigentlich hin?
  • Wie heißt mein persönlicher Ansprechpartner?
  • Bin ich pünktlich und welche Puffer baue ich ein?
  • Was ist das Besondere an dieser Uni – diesem Studiengang?
  • Welche Highlights und Meilensteine werden geboten und sind wichtig für mich?
  • Habe ich Referenzen, meine Bewerbung, sowie mein Motivationsschreiben noch mal in Kopie dabei … und auch im Kopf?

Was du als Bewerber beachten solltest:

  • Beratung und Bewerbung sollte kostenlos sein.
  • Ein geforderter Zulassungstest oder eine Bewerbungsrunde sind oft ein gutes Zeichen, denn dann geht es der Uni um die Qualität der Kandidaten und nicht nur um die Auslastung von leeren Klassenräumen. Die Aufgaben im Test sollten in Anlehnung an den gewünschten Studiengang sein und vorab kurz erläutert werden. Fragen Sie sich: warum werden gerade diese Dinge abgefragt – ist das meine Richtung?

Als Bewerber solltest du die Uni auf Herz und Nieren prüfen:

  • Kursgröße?
  • Wird der Studiengang mangels „Masse“ mit anderen Fachrichtungen zusammengelegt?
  • Ist der Studiengang ausdrücklich im Vertrag beschrieben und findet er auch wie geplant statt?
Es lohnt sich in jedem Fall auch mal als Gasthörer zu schnuppern: Wie fühlt es sich an? Wie sind die Studenten? Wie sachkundig und dynamisch sind die Dozenten? Wie ist die Uni ausgestattet und was sagen die aktuellen Studenten zum Studiengang?

Du solltest, trotz des Zeitdrucks bei einem kurzfristigen Studienstart, alle Unterlagen mit nach Hause nehmen, in Ruhe lesen und dich nicht von ungewöhnlichen Rabatten oder Vorauszahlungen der Studiengebühren unter Druck setzen lassen. Keine falsche Scham vor nicht verstandenen Paragraphen, besser noch einmal nachfragen und alle Fragen vorab klären, damit deine Entscheidung bei Vertragsunterzeichnung eine gute Entscheidung wird.

Deshalb gilt auch am imk: Für gute und motivierte Interessenten im Bereich Marketing und Medien bietet sich immer noch die Chance auf einen Studienplatz – egal ob am imk Berlin oder am imk Wiesbaden – auch noch zu Mitte Oktober!

Weiter Informationen erhältst du unter: 030 / 88 04 13 10 oder unter imk.

bildungsdoc empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.