Smartphones werden zum Vokabeltrainer

Vokabeltrainer-App passend zu fünf Schulbuch-Reihen erschienen

Ganz selbstverständlich gehen Jugendliche und Berufseinsteiger mit den Möglichkeiten der Smartphone-Welt um. Immer öfter werden die Geräte zum Lernen unterwegs genutzt – neuerdings auch zum Vokabellernen passgenau zum Lehrplan. Schüler z.B., die ihre Vokabeln via Smartphone lernen möchten, haben nun die Möglichkeit dazu: Der Cornelsen Vokabeltrainer ist eine Smartphone-App, mit der die Vokabeln passend zum Schulbuch gelernt werden können – schnell und effektiv mit dem Extratraining vor Prüfungen oder dauerhaft mit dem Tagestraining.

Der Cornelsen Vokabeltrainer (Mantel-App gratis, lehrwerkskonkrete Wortschätze als In-App-Kauf je 5,99 Euro) ist eine App für das Fach Englisch und DaF, abgestimmt auf die Progression der Schulbücher und Lehrpläne.

Nach dem Download kann sie offline in schulischen und alltäglichen Situationen eingesetzt werden. Die Apps werden im Windows Store, Google Play Store und im App Store veröffentlicht. Schüler, die die Lehrwerke “English G21”, “English G Access” oder “Context Starter” verwenden, aber auch Erwachsene Lerner, die mit “Business Pulse” lernen, können damit in kleinen “Häppchen” ihre Vokabelkenntnisse kapitelgenau auffrischen und Übungen auf ihrem Smartphone absolvieren. Für Deutsch-als-Fremdsprache-Lerner hilft die “studio [21] A1”-App weiter: Sie ist für Türkisch, Polnisch, Spanisch, Portugiesisch oder Englisch in allen Stores verfügbar.

Durch intelligente Wiederholungszyklen wird das Vokabelwissen im Langzeitgedächtnis verankert. Auf Basis des SuperMemo Algorithmus wird bestimmt, wann Vokabeln wiederholt werden müssen. Audio-Beispiele für viele Vokabeln helfen beim Erlernen der richtigen Aussprache. Auch eigene Extratrainings können angelegt werden, um kurzfristig Vokabeln für anstehende Prüfungen zu büffeln. Für die Französisch-Lehrwerke “Á plus!” und “Á toi” sowie für “Simply Business” sind Apps in Planung.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.