Spanisch als zweite Fremdsprache lernen bringt Vorteile

Lernst du Spanisch, kannst du mit fast 500 Millionen Menschen weltweit kommunizieren – wenn du willst. Spanisch ist nach Mandarin-Chinesisch und Englisch die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt. Spanisch ist eine der wichtigsten Welthandelssprachen und außerdem die offizielle Amtssprache der EU sowie der UN und ihren Organisationen. Lernen kannst du Spanisch in Südamerika oder in Spanien.

Eine stetig wachsende Anzahl von Unternehmen wünscht sich bei der Suche nach neuen Mitarbeiter auch solche mit sehr guten Spanischkenntnissen. Denn Spanien und die Länder Lateinamerikas sind wichtige Geschäftspartner der europäischen Industrie. Durch die Mitgliedschaft Spaniens in der EU sind vielfältige Verknüpfungen in Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport vorhanden, so dass Spanisch in vielen Betrieben unbedingt benötigt wird.

Die Weltsprache Spanisch eröffnet deshalb Sprachschülern berufliche Chancen u.a. in der Industrie, im Bereich Technik, dem Handel, den Banken und Versicherungen sowie in den internationalen Organisationen.

Mittlerweile ist Spanisch auch für viele Touristen eine wichtige Reisesprache geworden. Spanisch lernen wird so zur beliebten Freizeitbeschäftigung für Reisende. Zu empfehlen ist die Sprachschule in Barcelona, da du neben der Sprache auch gleichzeitig noch die beeindruckende Architektur dieser wunderschönen Stadt kennenlernst.

Beschäftigst du dich mit spanischen Sprache, dann lernst du die Lebensweise und die großartige Kultur Lateinamerikas und Spaniens kennen. Du erweiterst deinen geistigen Horizont um einen ganzen Kulturkreis. Das spanische Lebensgefühl ist ansteckend und wenn du einmal damit angefangen hast, die Sprache und Kultur Spaniens zu lieben, kannst du damit nicht mehr aufhören.

Mit den erworbenen Spanischkenntnissen fällt es relativ leicht, auch weitere romanische Sprachen (Französisch, Italienisch, Portugiesisch etc.) zu erlernen.

bildungsdoc® empfiehlt – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.