7 Gründe, warum man in Spanien studieren sollte

Spanien bietet zahlreiche Gründe, um hier zu studieren. Neben der Qualität der Ausbildung zählt hierzu auch die hohe Lebensqualität in Spanien. Die freundlichen Menschen, die entspannte Umgebung und Lebensweise, das warme Wetter, die niedrigen Lebens- und Studienkosten, das pulsierende Nachtleben und die exquisiten Naturerlebnisse sind nur einige der zahlreichen Gründe, warum Spanien auf der Liste der internationalen Studenten ganz oben steht.

In Spanien studieren

1. Studienstädte und Universitäten

Einige der besten Universitäten Spaniens befinden sich in Madrid und Barcelona. Diese beiden Städte bieten zudem unzählige kulturelle, historische, pädagogische und erholsame Faktoren! Der gute Ruf der spanischen Universitäten kommt von den vielen Universitäten, die in den weltweit hochrangigen Listen aufgeführt sind. Hierzu zählen Malaga, Valencia, Salamanca, Granada, Bilbao, Saragossa, Santiago de Compostela und Pamplona.

Die Universitäten mit den meisten internationalen Studenten sind die Universidad de Alcalá, die Universidad de Navarra, die Universitat Politècnica de Catalunya und die Universitat Pompeu Fabra (UPF). Spanien ist berühmt für seine Studiengänge in den Bereichen Recht und Humanwissenschaften. Die in Spanien erworbenen Diplome sind weltweit anerkannt!

2. Die Spanier sind studentenfreundlich

Die Spanier sind bekannt dafür, dass sie sehr freundlich und offen sind. Sie genießen es, ein lockeres Gespräch zu beginnen und sich gegenseitig zu helfen. Allerdings muss man einige Vorbereitungen treffen, bevor man zum Studieren in diese freundliche Umgebung zieht. Hilfreich sind die allgemeinen Informationen des spanischen Bildungsministeriums für ausländische Studenten. BecasEstudio vermittelt Stipendien an ausländische Studenten.

3. Geschichte und Kultur

Spanien ist unschätzbar reich an historischen und kulturellen Orten. Einige dieser sagenhaften Orte sind:

  • Die Alhambra und der Generalife Garten, Granada
  • Barcelona’s Sagrada Familia und Gaudi Stätten
  • Die Große Moschee von Córdoba (Mezquita)
  • Der Prado und der Paseo del Artes, Madrid
  • San Lorenzo de El Escorial
  • Guggenheimmuseum, Bilbao
  • Kathedrale von Sevilla und Alcazar
  • Santiago de Compostela Kathedrale
  • Plaza Mayor, Madrid
  • Ciudad de las Artes y las Ciencias, Valencia
  • Strände an der Costa del Sol
  • La Rambla, Barcelona
  • Toledos Altstadt
  • Die weißen Städte Andalusiens
  • El Teide, Teneriffa

4. Fiesta

Die spanische Haltung ist die Fiesta-Haltung! Das ganze Jahr über gibt es viele Feste, die das Leben umso reicher und fröhlicher machen! Hinzu kommt die leckere spanische Küche, die bis tief in die Nacht genossen werden kann.

5. Siesta

Studenten in Spanien dürfen während des Studiums nur für insgesamt weniger als drei Monate in Teilzeit oder Vollzeit arbeiten, sofern dies nicht Ihr Studium beeinträchtigt. Die Spanier haben in den Sommermonaten eine lange Mittagspause, etwa 3 Stunden.

6. Studieren auf Englisch

Der Unterricht in Englisch ist Spaniens nationale Strategie, um eine größere Anzahl internationaler Studenten anzuziehen. Viele Studienfächer werden vollständig in Englisch unterrichtet.

7. Neue Sprache öffnet Karrierechancen

Spanisch ist die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt und die am zweithäufigsten gesprochene Sprache der westlichen Welt. Wer neben dem Studium noch Zeit hat, kann sich mit Spanisch viele Türen für die zukünftige Karriere öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.