Trainee im Online Marketing – Alles, was du wissen musst

Trainee im Online MarketingOnline Marketing ist eine noch sehr junge Disziplin: Es gibt viele freie Stellen und Trainee-Programme in Online Marketing Agenturen oder in Unternehmen.

Diese locken vor allem Absolventen und junge Berufseinsteiger an. Diese verfügen meist über wenig Berufserfahrung. Ein Traineeship ist für viele junge Leute daher ein guter Berufseinstieg. In diesem Artikel zeigen wir euch, welche Aufgaben euch als Trainee im Online Marketing erwarten.

Was ist Online Marketing?

Online Marketing besteht aus den beiden Teilbereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA). Der Bereich des SEO beschäftigt sich mit der Optimierung einer Webseite für die organische Suche bzw. die organischen Suchergebnisse. Ziel ist es, dabei eine möglichst gute Platzierung auf den Suchergebnisseiten zu erzielen. Das oberste Ziel ist oftmals die erste Seite in den Suchergebnissen.

Der Bereich des SEA beschäftigt sich mit bezahlten Werbeanzeigen in den Suchergebnissen. Diese werden über, neben und unter den organischen Suchergebnissen angezeigt und sind als Werbeanzeige gekennzeichnet. Im SEA ist das Ziel auch wieder eine möglichst gute Position für die Werbeanzeigen zu erzielen.

Wie kann mich sich auf den Job vorbereiten?

Die beste Vorbereitung ist, sich umfangreich über das Thema zu informieren. Dabei helfen euch Fachbücher, Magazine oder Blogs von Online Marketing Agenturen wie der Online Solutions Group. In diesen Blogs werden aktuelle Themen behandelt und Grundlagen erklärt. Das Gute dabei ist, dass die Artikel von echten Experten geschrieben werden und ihr so Wissen aus erster Hand erhaltet.

Habt ihr bereits konkrete Stellen im Blick, auf die ihr euch bewerben wollt, ist es ratsam, sich die Leistungen und Kunden bei einer Agentur genauer anzusehen. Falls es eine Stelle in einem Unternehmen ist, schaut euch das Unternehmen und die Branchen genau an, in der es tätig ist. So könnt euch einen ersten Eindruck über eure künftigen Aufgaben verschaffen.

Bei Online Marketing Agenturen gibt es noch ein paar Unterschiede. Einige Agenturen sind auf SEO spezialisiert, andere wiederum auf SEA. Wieder andere sind Full Service Agenturen und bieten neben SEO und SEA noch andere Leistungen wie Affliate oder Social Media Marketing an.

Was erwartet einen Trainee im Online Marketing?

Online Marketings ist eine sehr dynamische Branche. Die Anforderungen und das Umfeld ändern sich fortlaufend. Es gibt immer wieder neue Situationen, auf die man sich als Trainee einstellen muss. Das gilt für die Bereiche SEO und SEA sowie die Arbeit in einer Agentur oder in einem Unternehmen gleichermaßen.

Was dich im SEO erwartet

Der Bereich de SEO ist sehr vielfältig. Es gibt technische Aspekte, die berücksichtigt werden müssen, genauso wie inhaltliche Aspekte. Zu den technischen Aspekten zählt z.B. die Programmierung einer Webseite, deren Erreichbarkeit oder die Ladezeiten. Folgende Begriffe sind im technischem SEO besonders wichtig – es lohnt sich, sich im Voraus darüber zu belesen.

  • Ladezeiten
  • HTML & HTML Statuscodes wie 404 Fehler oder 301 Weiterleitungen
  • Java Script
  • Metadaten (Title, Description, Alt Tags)
  • URL Struktur

Die andere Seite der Medaille sind inhaltliche Aspekte. Eine Webseite mit guten und informativen Inhalten erzielt bessere Positionen in den Suchergebnissen. Als Trainee im Online Marketing lernst du, wie du solche Inhalte erstellst und verbreitest. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Es können neue Ideen entwickelt und umgesetzt werden. Viele Online Marketing Agenturen betreiben eigene Blogs und posten regelmäßig Beiträge zu aktuellen Themen. Beim Erstellen und Recherchieren für diese Beiträge eignet man sich schnell sehr viel aktuelles Wissen an, das gleich im Alltag angewendet werden kann. Zudem lernt man das Content Marketing aus ersten Hand kennen und erfährt, was die Keyworddichte oder die IDF*WDF Analyse ist.

Was dich im SEA erwartet

Der Bereich des SEA ist nicht weniger spannend. Hier dreht sich alles um die Erstellung attraktiver Werbeanzeigen. Es gilt Anzeigentexte zu schreiben und die dazu passenden Keywords zu recherchieren. Werden die Anzeigen geschaltet, geht die Arbeit im SEA erst so richtig los. Denn die Anzeigen und Keywords müssen stetig optimiert werden. Dabei spielen folgende Begriffe eine wichtige Rolle.

  • Klicks
  • Impressionen
  • Click-through-Rate (CTR)
  • Cost-per-Click (CPC)
  • Conversion
  • Conversion Rate
  • Call-to-Action (CTA)

Das sind verschiedene Kennzahlen, oder auch KPIs, die die Leistung von Werbeanzeigen im SEA beschreiben. Bei der Auswertung sind vor allem analytische Fähigkeiten und logisches Denken gefragt. Fällt eine Kennzahl, muss nach der Ursache gesucht werden, um die Leistung zu verbessern.

Affiliate, Social Media und Co.

Neben dem SEO und SEA zählen Affiliate oder Social Media Marketing zum Online Marketing. Beim Affiliate Marketing bietet eine Webseitenbetreiber Werbeflächen auf einer Webseite an. Das können Textlinks oder auch Werbebanner sein. Der Webseitenbetreiber ist dabei der sogenannte Publisher und stellt die Werbeflächen für Werbetreibende, auch Advertiser genannt, zur Verfügung. Findet ein Kauf über den Publisher statt, erhält dieser eine Provision. Das Ganze wird über sogenannte Affliate Netzwerke organisiert.

Social Media Marketing kann mit dem SEA verglichen werden. Auch hier werden bezahlte Anzeigen geschaltet und deren Performance analysiert. Der Unterschied liegt darin, dass Zielgruppen sehr genau angesprochen werden können. Denn die großen sozialen Netzwerke sammeln massig Daten von ihren Nutzern.

Unternehmen oder Online Marketing Agentur – Vorteile und Nachteile

Bei der Arbeit in einer Online Marketing Agentur ist ein gutes Zeitmanagement ein wichtiger Aspekt. Gutes Zeitmanagement ist nicht angeboren, kann aber mit etwas Übung und Erfahrung gelernt und trainiert werden. Bei großen Projekten oder unerwarteten Krankheitsfällen kann es sein, dass ein paar Überstunden anfallen. Aber keine Angst diese werden in weniger stressigen Zeiten ausgeglichen. Agenturen betreuen üblicherweise Kunden aus verschiedenen Branchen. Ihr lernt so verschiedene Branchen kennen und eignet euch Wissen aus diesen Branchen an. So könnt ihr abschätzen welche Branchen euch liegen und das für eure Karriereplanung berücksichtigen.

Bei der Arbeit in einem Unternehmen sind die Arbeitszeiten geregelter, als in einer Agentur. Schließlich werden nur die eigenen Projekte betreut. Das sorgt für eine bessere Work-Life-Balance. Natürlich müsst ihr auch hier eure Aufgaben gut strukturieren und priorisieren, um wenig Stress zu haben. Ein Nachteil ist, dass der Themenbereich begrenzt ist und mit ihr so weniger lernt. Auch sind die Strukturen in Unternehmen meist fest und nicht so flexibel wie in einer Agentur. Die Entwicklungs- und Aufstiegschancen sind nicht ganz so groß. Der Aufstieg in eine Führungsposition kann daher etwas länger dauern.

Trainee im Online Marketing – Zusammengefasst

Die Arbeit als Trainee im Online Marketing ist sehr vielfältig und kann sehr anspruchsvoll sein. Zu Anfang prasselt Vieles auf dich ein und die vielen neuen Informationen können leicht überfordernd wirken. Das ist besonders dann der Fall, wenn relativ wenig Vorwissen vorhanden ist. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit fallen Aufgaben und Zeitmanagement leichter. Schließlich muss sich jeder erst einmal einarbeiten und mit dem neuen Umfeld vertraut machen. Dabei hilft es, viele Fragen zu stellen und sich so neues Wissen anzueignen. So lernt man neben der Arbeit stetig mehr und mehr dazu. Ob Arbeit in einer Online Marketing Agentur oder in einem Unternehmen ist eine Typfrage und hängt von eurem Charakter ab. Generell ist es ratsam zu Anfang etwas Agenturluft zu schnuppern. Hier lernt ihr in kurzer Zeit sehr viel. Das hilft euch später im Unternehmensalltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.