Überblick – Arten von Internaten in Deutschland

Es gibt kirchliche und öffentliche Internatsschulen, Landerziehungsheime, Jugenddörfer und Waldorf-, Montessori-, Hochbegabten- und Sportinternate. Es gibt Internate, die sich besonders um Asthmatiker, Allergiker oder Diabetiker kümmern und welche, die gezielt auf Legastheniker oder ADHS-Kinder eingehen. Internatsschulen sind für alle Schülertypen offen.

Arten von Internate

Konfessionelle Internate haben folgende Schwerpunkte:

  • Schulische Förderung
  • Vermittlung sozialer Kompetenzen
  • Religiöse Erziehung

Unter den über 50 katholischen Internaten und Tagesinternaten gibt es reine Jungen- und Mädcheninternate. Das monatliche Schulgeld beträgt zwischen 400 und 1.900 €. Die etwa 40 evangelischen Internate verlangen monatlich 400 bis 2.000 € Schulgeld.

Landerziehungsheime

Die Landerziehungsheime leiten ihre Ideale aus der reformpädagogischen Bewegung ab. Nachdem sich die Vereinigung Deutscher Landerziehungsheime 2012 auflöste (Missbrauchsskandale), wurde der Nachfolgeverband Internate Vereinigung e.V. gegründet. Es ist ein Zusammenschluss von ca. 15 renommierten Internatsschulen in Deutschland und der Schweiz. Jedes einzelne Internat hat sein ganz eigenes pädagogisches Profil, das sich in den jeweiligen Lebens-, Internats- und Schulräumen wiederspiegelt. Das Schulgeld beträgt ab 1.900 € pro Monat.

Freier Trägerschaft

Im Verband Deutscher Privatschulverbände (VDP) sind Internatsschulen zusammengeschlossen, die sich in freier Trägerschaft befinden. Das Schulgeld beträgt 1.600 bis 2.000 € pro Monat.

Öffentliche Internate

Die öffentlichen Internate befinden sich in Trägerschaft eines Bundeslandes, Landkreises oder einer Stadt. Das Schulgeld beträgt ab 350,00 € pro Monat. Ansprechpartner sind die jeweiligen Kultusministerien der Länder.

Eliteschulen des Sports

Es gibt eine Reihe reiner Sportinternate, u.a. ein Judo-, Ski- oder Volleyball-Internat. Ansprechpartner ist der Deutsche Sportbund.

bildungsdoc empfiehlt zum Artikel – Infos, Hinweise & Tipps:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.