Virale Drohnenvideos: So erstellen Sie Ihre eigenen eindrucksvollen Drohnenvideos

Virale DrohnenvideosImmer mehr Menschen nutzen Drohnen & Multicopter, um atemberaubende Videos zu erstellen.

Die besten Videos erhalten nicht nur auf Facebook oder Youtube die Aufmerksamkeit der Massen, sondern schaffen es sogar schon auf etablierte Nachrichtenportale wie „Spiegel Online“ oder „Die Welt“, wo sie von einer deutschlandweiten Leserschaft gesehen und kommentiert werden.

Doch wie entstehen diese Videos, die so viele Menschen erreichen? Was Sie dazu brauchen, ist ein Multicopter, der höchsten Ansprüchen gerecht wird. Doch danach müssen Sie gar nicht lange suchen, denn der Hersteller DJI hat gleich mehrere Modelle entwickelt, die sich höchster Beliebtheit erfreuen und heute überproportional häufig am Markt vertreten sind.

Gute Kameratechnologie: DJI Phantom 4 vs. DJI Inspire 2

Neben dem allseits bekannten DJI Phantom 4, ist die neue DJI Inspire 2 eine äußerst hochwertige Kamera-Drohne, die sich insbesondere für den professionellen, gewerblichen Einsatz eignet. Doch auch im privaten Bereich erfährt sie großen Zuspruch, ist sie einige der wenigen Drohnen, die hochwertige Kameratechnologie für Aufnahmen aus der Luft mit neuster Flugtechnologie vereint.

Mit einem Gewicht von gerade einmal etwas mehr als 3 kg (4 kg maximales Startgewicht mit Kameraausstattung) ist sie gemessen an aktuellen Maßstäben noch immer ein Fliegengewicht unter den Quadrocoptern. In Kombination mit einem zweiten, leistungsfähigen Akku realisiert die DJI Inspire 2 beinah eine Flugzeit von 30 Minuten in der Luft.

Multicopter kaufen: Bevorzugen Sie deutsche Online-Shops

Multicopter von DJI können am besten online erworben werden: Die Inspire 2 finden Sie in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten z.B. auf droneparts.de. Wichtig: Kaufen Sie hochwertige Drohnen ausschließlich bei zertifizierten, professionellen deutschen Händlern wie droneparts.de. Von einem Direkt-Import aus China raten wir ab, da Garantieleistungen im Schadensfall nur umständlich durchzusetzen sind.

Da die Drohne Inspire 2 eine häufig verkaufte Drohne ist, steht es außer Frage, dass es auch im Bereich Zubehör und Ersatzteile ein großes Sortiment gibt, welches dem Drohnen Piloten angeboten wird: Hier hat sich droneparts.de auf Ersatzteile spezialisiert und bietet nicht nur für die DJI Inspire 2 eine große Auswahl an wichtigen Komponenten und Ersatzteilen an.

Besonders im Bereich der Ersatzteile, wie Akkus oder Propeller ist auf einen professionellen, vertrauenswürdigen Händler zu achten: Droneparts.de vertreibt alle Produkte, egal ob Multicopter als Ready-to-Fly Modell oder die Ersatzteile der entsprechenden Drohnen mit der gesetzlich vorgeschriebenen Garantie- und Gewährleistung. Außerdem können Sie im Rahmen eines Einkaufs bei diesem Anbieter zu 100 Prozent sicher sein, ausschließlich hochwertige Original-Komponenten zu erwerben. Das ist für die Sicherheit in der Modellfliegerei ein Aspekt, der stets oberste Priorität haben sollte.

Oft vergessen aber gesetzlich vorgeschrieben: Die Copter Haftpflicht

Oberste Priorität sollte außerdem eine Haftpflichtversicherung für die Drohne bzw. den Quadrocopter haben. Auch wenn die Drohnen wie z.B. die Inspire 2 gemessen an der verbauten Technik heute verhältnismäßig leicht sind, können 3 bis 4 kg doch noch immer einen nicht unerheblichen Schaden verursachen, sofern der Copter vom Himmel fällt und ungebremst auf z.B. ein Auto oder einen anderen Gegenstand stürzt. Auch Personenschäden hat es schon gegeben! Sie können sich vielleicht vorstellen, wie teuer ein derartiger Unfall dem Drohnenbesitzer zu stehen kommen kann.

Drohnen-Haftpflicht: Wo günstig abschließen?

Wie man zum Beispiel auf professionellen Webseiten und in einschlägigen Haftpflicht-Vergleichen, von denen drohneversicherungsvergleich.de der wohl bekannteste ist, lesen kann, besteht in Deutschland, Österreich und der Schweiz sogar eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherungspflicht für Drohnen und Quadrocopter. Sie sind also gewissermaßen verpflichtet, Ihre Drohne durch eine Luftfahrthaftpflichtpolice zu versichern, um sich und Ihre Menschen sowie deren Eigentum zu schützen.

Eine Drohnenhaftpflicht muss dabei gar nicht viel kosten. Jeder, der sich eine DJI Inspire 2 oder ein anderes, hochwertiges Quadrocopter Modell leisten kann, der hat auch noch ein paar Euro für eine Drohnen Versicherung übrig:

Kompetente Anbieter mit langjähriger Erfahrung bieten private Drohnenhaftpflichtpolicen bereits ab einem jährlichen Beitrag von 69,99 Euro an. Vergleichen Sie, z.B. auf drohneversicherungsvergleich.de die angebotenen Tarife der DELVAG, des HDI und der R+V.

Ganz sicher ist auch für Sie ein passender Tarif dabei, der dafür sorgt, dass Sie und Ihre Drohne zu jedem Zeitpunkt dem Gesetzgeber hinreichend versichert sind. So können Sie sicher sein, dass Sie mit Ihrer Drohne nicht nur schöne Luftaufnahmen machen, sondern auch im Sinne des Gesetzes legal handeln und für alle Eventualitäten abgesichert sind. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.