Visum Australien – was du darüber wissen solltest

Visum AustralienAustralien hat für viele Menschen eine besondere Anziehungskraft, es steht für Surfen, Sonne und niedliche Koala-Bären. Doch das weite Land lockt nicht nur viele an, wenn es um das Reisen geht, manch einer träumt auch davon, dort zu arbeiten.

Ein weites Land mit atemberaubender Natur, vielfältiger Kultur und interessanten Städten ist schon zur Heimat vieler Deutscher geworden.

Die Rahmenbedingungen in Punkto Wirtschaft sind gut. Englisch als Amtssprache ist ebenfalls für viele kein Hindernis und lockere Umgangsformen sind an der Tagesordnung. Ideale Voraussetzungen also für Einwanderer, doch der Weg dahin kann lang und beschwerlich sein.

Wer sich Gedanken darüber macht, für ein paar Monate oder länger im Australien zu arbeiten, sollte sich diesen Schritt gut überlegen. Australien hat mit verschiedenen Belastungen zu kämpfen, die Bevölkerungszahl stieg in den vergangenen Jahren vergleichsweise schnell, was sich in Bezug auf die Gesundheitssysteme, die Infrastruktur und vor allem auf die Immobilienpreise auswirkt. Dies kann zur Folge haben, dass Einwanderer nur schwer an ein Arbeitsvisum kommen und sogar Rucksackreisende tiefer in die Tasche greifen müssen. Vor allem in dem Städten ist die Zahl der Einwohner ständig steigend, alleine 56 Prozent des Wachstums entfallen auf die Städte Sydney und Melbourne.

Bezüglich der Beschäftigungsbereiche ähnelt Down Under den westlichen Ländern, etwa zwei Drittel der Menschen sind im Dienstleistungssektor beschäftigt. Allerdings hat Australien ein Alleinstellungsmerkmal, Landwirtschaft und Bergbau nehmen eine besondere Stellung ein. Wer sich im Land umsehen möchte und darüber nach denkt, dorthin auszuwandern, benötigt auf jeden Fall ein Visum. Dabei wird unterschieden zwischen verschiedenen Arten von Visum:

  • Visa für Kurzzeitarbeiter oder Studenten, die nach dem Studium in Australien arbeiten möchten
  • Ein regionales Visum für die Arbeitsaufnahme innerhalb einer bestimmten Region
  • Visum für Work & Travel
  • Zeitlich begrenzte Visa für Künstler, Wissenschaftler und Sportler
  • Visum für Arbeitnehmer, welche von einer australischen Firma eingeladen und beschäftigt werden
  • Visum für Arbeitnehmer, die auf gut Glück einreisen und nach Arbeit suchen, hierfür sind spezielle Qualifikationen Voraussetzung

Daneben bestehen noch weitere Möglichkeiten, als Besucher oder Student ein Visum zu erhalten bzw. als Familienmitglied einzuwandern. Genaue Informationen sind unter Visum Australien zu finden.

Als Einwanderer sollte bedacht werden, dass ohne entsprechende Eignung und Qualifikation gar nichts geht, außer beim Visum für Work & Travel. Es ist ratsam, schon vorher Verbindungen zu knüpfen. Ist die Entscheidung gefallen und Australien soll für unbestimmte oder lange Zeit die neue Heimat werden, muss ein Einwanderungsantrag gestellt werden. Die zuständige Einwanderungsbehörde verfährt dabei nach einem Punktesystem. Maßgebend sind Bildungsabschluss, Berufserfahrung, das Englisch-Niveau und die Höhe des vorhandenen Eigenkapitals.

Eine “Skilled Occupation List” zeigt, welche Arbeitskräfte am meisten gefragt sind, das sind vor allem Ärzte, Ingenieure, Krankenschwestern, Handwerker und IT-Fachkräfte. Wer sich nicht sicher ist, welches Visum er für sein Vorhaben beantragen muss und wie die genaue Vorgehensweise ist, findet auf Work and Travel umfangreiche Informationen und Tipps zum Einreisen und Arbeiten in Australien.

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.