Dreh den Hahn auf – Mach mit bei “Saubere Sache – Wasser spenden, Leben schenken”

Wenn jemand zu dir sagt, “Dreh den Hahn auf“, dann musst du dir keine Sorgen machen – aus deinem Wasserhahn kommt sauberes, trinkbares Wasser heraus. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit, für sehr viele Menschen leider nicht. Weltweit haben rund 660 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Die Folgen, vor allem für Kinder, sind verheerend.

Weltwassertag 2017

Man schätzt, das alle 90 Sekunden ein Kind an den Folgen von verunreinigtem Wasser stirbt, denn mangelnde Hygiene bei der Wasserversorgung ist der Grund für Krankheiten wie Typhus, Cholera oder schweren Durchfall.

“Dreh den Hahn auf” – so heißt das Projekt des Christlichen Hilfswerks “Geschenke der Hoffnung” mit dem Ziel, Menschen mit sauberem Wasser zu versorgen. Das Hilfsmittel hierfür ist ein Bio-Sandfilter, eine einfache Konstruktion, die größtenteils mit Materialien vor Ort hergestellt werden kann. Zum Weltwassertag am 22. März 2017 hat “Geschenke der Hoffnung” die Kampagne “Saubere Sache – Wasser spenden, Leben schenken” gestartet. Sie hat zum Ziel, 1.500 bedürftige Familien in Kambodscha mit den Hilfsmitteln zu versorgen, um die Hygiene in der Wasserversorgung zu verbessern. In dem kleinen Land, es ist nur halb so groß wie Deutschland, haben zwei Drittel der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Wasser. Es gehört mit einer Armutsquote von 17,7% zu einem der ärmsten Länder dieser Erde.

Der Weltwassertag

Der Weltwassertag wurde 1992 in der Agenda 21 der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) vorgeschlagen und im gleichen Jahr von der UN-Generalversammlung beschlossen. Seit dem wird der Weltwassertag jährlich begangen. Das Motto in diesem Jahr ist “Wastewater”, also Abwasser.

Die Spendenkampagne “Saubere Sache – Wasser spenden, Leben schenken” verfolgt deshalb zweierlei Ziele. Einerseits soll die Herstellung von sauberem Trinkwasser durch Bio-Sandfilter unterstützt werden. Zum anderen wird auch der Bau von Latrinen gefördert, ein sehr wichtiges Ziel im hygienischen Umgang mit Wasser. Oft verrichten die Menschen wegen fehlender Toiletten ihre Notdurft auf den Feldern. Die Exkremente gelangen ins Grundwasser und auch in die Flüsse, aus denen das Trinkwasser geholt wird. Ein Kreislauf mit schrecklichen Folgen. Denn der Kontakt mit Exkrementen ist besonders für Kinder gefährlich und führt zu schweren und tödlichen Erkrankungen. Meist ist den Menschen dieser Zusammenhang nicht klar. Deshalb gehört auch die Aufklärung und Information zu den Projekten um sauberes Wasser wie eben “Wasser spenden, Leben schenken”

Patenschaften

Um das Ziel zu erreichen, 1.500 Familien einen Zugang zu sauberem Wasser zu ermöglichen, kannst du natürlich spenden. Andererseits ist es aber auch möglich, eine Patenschaft für ein Projekt zu übernehmen. Ab etwa 20 EUR monatlich kannst du den Bau von Latrinen oder Filtern unterstützen. Der Bau einer Latrine für eine Familie wird mit ungefähr 75 EUR veranschlagt; die Errichtung eines Bio-Sandfilter kostet 100 EUR. Patenschaften und Spenden sind natürlich steuerlich absetzbar. Die Patenschaft kann auch jeder Zeit gekündigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.