Gemeinnützige Projekte – Workcamps rund um den Globus

AuslandsaufenthalteBei einem Workcamp arbeitest du in einer internationalen Gruppe an einem gemeinnützigen Projekt im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich für ca. 4 bis 6 Stunden am Tag. Daneben gibt es ein gemeinsames Freizeitprogramm. Du wohnst in Gruppenunterkünften. Die meisten Workcamps werden über die Sommermonate vergeben.

Was solltest du zum Programm wissen?

  • Ab 18 Jahren (Jugend-Workcamps ab 15 Jahren)
  • Grundkenntnisse in der Arbeitssprache, meist Englisch
  • 2 bis 5 Monate musst du für Anmeldung, Bewerbung und Organisation einplanen
  • Die Aufenthaltsdauer beträgt 2 bis 4 Wochen vor Ort
  • Workcamps gibt es weltweit, auch in Deutschland
  • Du zahlst einen geringen Teilnahmebetrag plus Reisekosten
  • Anmelden kannst du dich direkt bei einer deutschen Workcamp-Organisation

weitere Freiwilligendienste im Ausland und in Deutschland

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.