3D Druck in der Industrie -die Zukunft

Der 3D Druck ist eine der bedeutendsten Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, dessen Möglichkeiten längst noch nicht alle ausgelotet sind. Ein erster 3D-Druck wurde bereits 1983 vom US-amerikanischen Ingenieur und Erfinder Charles W. Hull umgesetzt. Seitdem hat sich die Technologie des dreidimensionalen Druckens stetig weiterentwickelt und wird auch zukünftig die Welt maßgeblich verändern.

3D-Drucker werden jetzt schon in der Industrie, Forschung, Kunst und in privatem Umfeld eingesetzt. Das generative Fertigungsverfahren des 3D Drucks ist für Kunstharze, Kunststoffe, Keramiken und Metalle geeignet. Die Anwendungsbereiche für den 3D Druck sind unglaublich vielfältig und wegweisend. Im digitalen Zeitalter ist es jetzt schon möglich, 3D-Modelle weltweit hochzuladen, zu konfigurieren und präzise, schnell und zuverlässig umzusetzen. Ein innovatives Unternehmen wie PROTIQ zeigt, wie das gehen kann.

Ein vielfältiges Spektrum an Herstellungsverfahren und Materialien

Das Webportal PROTIQ ist ein Dienstleister für Kunden unterschiedlichster Ausrichtung. Das Team sucht stets nach innovativen und richtigen Lösungen für jeden einzelnen Geschäftskunden. Die Basis dafür bildet ein vielfältiges Spektrum an Herstellungsverfahren und Materialien. Zudem engagiert sich PROTIQ in der Forschungsarbeit und steht im aktiven Austausch mit seinen Partnern aus der universitären Forschung und Entwicklung.

Im Jahr 2016 erhielt PROTIQ die vom Fraunhofer-Institut und Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen verliehene Auszeichnung “Werkzeugbau des Jahres”. Die Herstellungsprozesse bei PROTIQ sind industrialisiert und standardisiert, was für eine gleichbleibend hohe Qualität der Produkte sorgt. Trotzdem wird das Additive Manufacturing hier immer wieder neu gedacht. Eigenentwicklungen und neue Materialien führen beständig zu neuen und überraschenden Lösungen im 3D Druck. Die Entwicklung hoch leitfähigen Kupfers beispielsweise hat gezeigt, dass sich die Anwendung des 3D Drucks ohne weiteres auf die Elektronikbranche ausweiten lässt.

Maximale Qualität durch Fachwissen und beste Verfahrenstechnik

Der 3D Druck bietet viele Vorteile und ist ausgesprochen effizient. Es wird abzuwarten sein, was sich mit diesem Verfahren zukünftig alles realisieren lassen wird. Schon jetzt kann mit dem 3D Druck-Verfahren Erstaunliches geleistet werden. Dabei verfügt und überzeugt ein Unternehmen wie PROTIQ nicht nur über hohes Praxis- und Fachwissen, sondern auch über beste Verfahrenstechnik und einen ausgezeichneten Maschinenpark. Damit lassen sich 3D-Daten der kompliziertesten Art generieren. Es können Prototypen, Modelle und spezielle Bauteile gefertigt werden und im Konfigurator ganze Baugruppen hochgeladen werden.

Der 3D Druck wird die Wirtschaft auch zukünftig nachhaltig verändern. Doch nicht nur da kann er Wegweisendes bewirken. Auch für die Medizin, etwa für die Gefäßchirurgie, und die Architektur gibt es vielversprechende Ansätze. Und auch du wirst dir künftig mit einem 3D-Drucker das eine oder andere Ersatzteil einfach ausdrucken können.

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.