Tipps & Tricks, damit das Abitur nicht zum Albtraum wird

Tipps & Tricks für die wichtige Prüfung

Wenn in den kommenden Tagen Deutschlands Nachwuchs wieder mit den Zwischenzeugnissen in der Hand ins neue Schuljahr geht, wird es für die Abiturienten ernst. Die für viele wichtigste Prüfung im Leben naht. Der Druck, Leistung zu erbringen, ist hoch – vor allem der doppelten Schuljahrgänge wegen.

Unis, die fast aus den Nähten platzen und Kampf um Ausbildungsplätze – wer als Abiturient dieses Jahr zu den doppelten Jahrgängen gehört, muss auch mit doppelter Zukunftsangst rechnen. Der Druck ist hoch – auch, da ein Hochschulabschluss heute nicht nur in Universitäten, sondern auch von vielen Arbeitgebern gefordert wird. Wo früher ein Realschulabschluss gewünscht wurde, ist heute vielfach das Abitur die Voraussetzung. Und ein Hauptschulabschluss ist schon seit Jahren kaum mehr ausreichend.

Wovor haben G8-ler Angst? Die Resultate reichen von Schlafstörungen über Bulimie und Selbstmordversuche – Deutschlands Jugend hat Angst um ihre Zukunft. Was also können Eltern, Lehrer und die Teenager selbst tun, um den entgegen zu wirken?

In neuen Video “Damit das Abitur nicht zum Albtraum wird” besucht INFOkontor die Käthe-Kollwitz-Schule in Marburg an der Lahn und spricht mit Oberstudienrätin Judith Herr, die sich mit dem Thema auseinander setzt. Außerdem gibts clevere Lerntricks von Schülern, die ihre ganz eigene Art vorstellen, mit dem umfangreichen Stoff umzugehen. Und eine  Nachhilfeorganisation, die speziell auf den Abschluss der Hochschule ausgerichtete Kurse anbietet, damit die Schüler dem Druck entgegen wirken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.