Absage Studienplatz – Zehn Alternativen

Studium oder Ausbildung

Student oder Azubi?

Es gibt Alternativen zum Studium und auch jede Menge Möglichkeiten, die Zeit zu überbrücken – bis es mit dem Wunschstudienplatz dann doch noch klappt.

 1.    An mehreren Hochschulen bewerben | Wenn du nur einen mäßigen Abiturschnitt besitzt, solltest du dich an mehreren Hochschulen bewerben. Die Hochschulen haben oftmals bei gleichen Studiengängen unterschiedliche Zulassungsgrenzwerte.

2.    Ähnliche Studiengänge ohne Numerus clausus (NC) heraus finden | Wenn dein Wunschfach mit einer Zugangsbegrenzung versehen ist, dann suche nach ähnlichen Studiengängen. Es gibt eine Vielzahl von Studiengängen, die für dich auch interessant sein könnten. Beschäftige dich intensiver mit diesen Angeboten. Helfen können dir dabei die Studienberatungsstellen der Hochschulen.

3.    Wartesemmester einplanen und später wechseln | Manche Hochschulen legen den NC für ein Fach nur für das erste Semester fest. I.d.R. reduziert sich danach die Teilnehmeranzahl. Dann kann es dir gelingen, von einem Seitenfach zu wechseln und Leistungen anerkannt zu bekommen.

4.    Privatuniversität | Verfügst du bzw. deine Eltern über das nötige Kleingeld, kannst du dich auch bei einer Privat-Uni bewerben. Achte hier auf die Bewerbungsfristen. Das Studium an einer Privat-Uni verschafft dir vor allem in Management- und Wirtschaftsstudiengängen gute Berufsaussichten Studium an privaten Hochschulen

5.    Studiere bei der Bundeswehr | An den beiden Bundeswehr-Universitäten in Hamburg und München besteht formal kein NC. Voraussetzungen sind allerdings eine Bewerber-Verpflichtung für dreizehn Jahre und ein bestandener Eignungstest für den Offiziersberuf. Vorm Studium erfolgt eine Grundausbildung (mindestens zwölf Monate). Während des Studiums bekommst du ein Gehalt.

6.    Studienplatz einklagen | Eine Studienplatz-Klage solltest du dir gut überlegen. Sie bietet zwar eine Chance, doch noch einen Studienplatz zu bekommen, aber lt. Statistik ist die Abbrecherquote danach einfach zu hoch. Lass dich von einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht beraten.

7.    Erlerne einen Beruf | Wenn du die Praxis liebst, dann beginne doch eine Berufsausbildung. Es gibt eine Vielzahl von höchst interessanten Ausbildungsberufen. Die meisten Ausbildungen sind auch noch dual organisiert, d.h., dass du als Azubi in einem Unternehmen lernst und parallel dazu eine Berufsschule besuchst. Viele Schulabgänger entscheiden sich heutzutage für eine Berufsausbildung in einem Bereich, der mit dem gewünschten Studienfach zu tun hat und haben beim Studium einen entscheidenden Vorteil – sie verfügen schon über Praxiserfahrungen auf ihrem Gebiet.

8.    Auslandspraktikum | Mach ein Auslandspraktikum mit Sprachkurs, welches allerdings im Zusammenhang mit deinem Wunschberuf stehen sollte. Bei deiner nächsten Bewerbung wirst du davon profitieren können.

9.    Sozialer Freiwilligendienst | Engagiere dich im sozialen Bereich. Das bringt dir neben wertvollen Erfahrungen auch einen Pluspunkt in deinem Lebenslauf.

10. Freiwilligenarbeit im Ausland | Möchtest du deinen Freiwilligendienst multikulturell gestalten und außerdem zum Erlernen oder Festigen einer Fremdsprache nutzen? Dann informiere dich bei einer der viele Organisationen, die Freiwilligenprogramme im Ausland – auch mit Sprachkurs – anbieten.

One thought on “Absage Studienplatz – Zehn Alternativen

  1. Das war auch immer meine größte Angst. Was machen, wenn ich keine Möglichkeit bekomme mein Studium zu beginnen. Daher habe ich von Anfang an sichergestellt, dass das nicht passieren wird. Ja klar, ich hatte meine 2 Wunschunis, wo ich unbedingt anfangen wollte zu studieren. Dennoch habe ich mich sicherheitshalber bei Unis beworben, wo mir mein Studienplatz sicher war. Das hat die Anspannung genommen und mir ein beruhigendes Gefühl gegeben.
    Wenn man diesen Kompromiss nicht eingehen möchte, kann man immer noch die Zeit überbrücken. Die Vielfalt ist groß. Job, Ausbildung, Aupair, FSJ/FÖJ und Praktikum sind nur einige Möglichkeiten, die Zeit zu überbrücken.
    Auf jeden Fall sollte man die Absage der Uni nicht persönlich nehmen. Das Kriterium für die Zulassung beschränkt sich auf die Leistungen, die du in der Schule erbracht hast. Ob du wirklich geeignet wärst für das Studium oder nicht, zeigt sich erst, wenn du wirklich studierst.
    Im Übrigen ich habe eine Zulassung für die Uni bekommen, die bei mir auf Platz 2 stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.