Aktenvernichter – Tipps und Tricks zur Pflege

Ob zu Hause oder im Büro: Aktenvernichter gehören mit dem Computer oder Drucker mittlerweile dazu und komplettieren jedes Büro oder Arbeitszimmer.

Damit dieser jedoch lange zuverlässige Dienste erweist, muss er regelmäßig gewartet und ausreichend gepflegt werden. Zeit und Geld für die notwendigen Pflegemittel machen sich dabei jedoch bezahlt, denn wenn du die folgenden Tipps und Tricks beachtest, bleiben dir zahlreiche Probleme mit dem Aktenvernichter ganz einfach erspart.

Der erste Schritt: So bereitest du deinen Aktenvernichter vor

Bevor du deinen Aktenvernichter in irgendeiner Weise pflegst oder wartest, solltest du ihn natürlich abschalten und zusätzlich den Stromstecker ziehen. Schließlich sollte das Verletzungsrisiko so gering wie möglich gehalten werden, da der Aktenvernichter immerhin mit Schneidewalzen ausgestattet ist. Erst wenn du den Aktenvernichter von der Stromzufuhr getrennt hast, kann er nicht mehr in Betrieb genommen werden. Im Anschluss daran kannst du damit beginnen, die Oberflächen des Aktenvernichters zu reinigen. Hierfür eignet sich ein feuchtes Tuch am besten, denn mit diesem kannst du sowohl das Gehäuse, als auch die Innenseite des Papierauffangbehälters reinigen.

Tipps für die innere Reinigung

In der Regel musst du die Schneidewalzen des Aktenvernichters nicht häufig reinigen, da das Gerät in den meisten Fällen lediglich Papier vernichtet. Zumeist kannst du die Abdeckung des Papierschredders abnehmen, um das Innenleben des Aktenvernichters zu reinigen. Wichtig ist, dass du dabei keine Gewalt anwendest, wenn es nicht sofort klappt und lieber einen Blick in die Gebrauchsanweisung wirfst.

Die häufigsten Verschmutzungen kommen vom Papierstaub und den Tintenflecken, welche du abermals mit einem feuchten Tuch aus der Welt schaffen kannst. Sollte Wasser nicht genügen, kannst du einem Gemisch aus Seife oder Reinigungsmittel sowie Wasser greifen. Auf aggressive Mittel solltest du in jedem Fall verzichten.

Möchtest du zusätzlich Fugen oder Teile des Aktenvernichters reinigen, an welche du nur schwer gelangst, sind Wattestäbchen empfehlenswert. In regelmäßigen Abständen solltest du das Innenleben des Aktenvernichters nicht nur mit einem feuchten Tuch reinigen, sondern dich auch dem Schneidewerk annehmen, das geölt werden sollte.

Wird der Aktenvernichter jeden Tag verwendet, kannst du ihn sogar mehrmals pro Woche ölen. Spätestens dann, wenn es häufig zum Papierstau kommt, müssen die Schneidewalzen gewartet werden. Um die Schneidewalzen zu ölen, musst du spezielles Öl verwenden. Verzichte auf jeden Fall auf die Verwendung von Sprühfett, Schmieröl oder Kriechöl, denn diese Produkte stellen ein Sicherheitsrisiko dar, weil sie sehr leicht entflammbar sind. Aktenvernichter-Öl findest du in Form einer Pump- oder Sprühflasche, während auch spezielles Ölpapier eine gute Alternative dazu ist.

2 thoughts on “Aktenvernichter – Tipps und Tricks zur Pflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.