Ausbildungssuche – darauf sollte man achten

Egal ob man gerade die Schule abgeschlossen hat, oder einen neuen beruflichen Weg einschlagen will: eine Ausbildung ist der erste Schritt in ein neues Berufsfeld. Um die passende Branche zu finden, sollte man sich im Vornherein fragen, was einen interessiert und in welchen Bereichen ein Talent besteht. Wenn man dieses Dilemma geklärt hat, sollte man sich Gedanken über den Ablauf der Ausbildung machen.

Eigene Erwartungen

Neben den Erwartungen, die das Unternehmen gegenüber einem Azubi hat, kann man selbst als Azubi auch Erwartungen gegenüber dem Unternehmen halten. Eine solche Einstellung macht sich in richtiger Formulierung auch gut in einem Bewerbungsgespräch. Eine Ausbildung läuft meistens in gleicher Aufteilung praktisch im Unternehmen und theoretisch in der Berufsschule ab. Wenn die einzige Abwechslung jedoch nur der Wechsel zwischen Theorie und Praxis ist, könnte die Ausbildung sehr schnell sehr langweilig werden. Man sollte daher auch unbedingt auf die Nebenangebote des Unternehmens achten.

Mehr zu bieten als nur Arbeit

Jedes Unternehmen hat ein Merkmal, dass sie von der Konkurrenz unterscheidet. Viele Unternehmen nutzen diese Chance in ihren Azubi-Programmen. Die einen bieten eine breiter gefächerte praktische Ausbildung und lassen die Azubis alles Abteilungen und gegebenenfalls mehrere Standorte des Unternehmens ablaufen. Für andere zählt ein Auslandsaufenthalt während der Ausbildung zum Pflichtprogramm. Wichtig ist hier, euch eine Ausbildung zu suchen, die euch selbstverständlich fachlich aber auch dringend persönlich weiterbringt. Man kann zum Beispiel abklären, ob es während der Ausbildungen schon Zertifizierungen auf bestimmte Bereiche gibt oder ob Teilnahmen an Tagungen, Messen und/oder Workshops möglich sind. Auslandsaufenthalte können euch persönlich sowie sprachlich und auch beruflich weiterbringen. Außerdem machen sie sich auch sehr gut im Lebenslauf. Das schöne ist, dass die Auslandsaufenthalte meistens vom Ausbildungsbetrieb finanziert werden, sodass ihr kaum finanzielle Einbußen habt.

Die Qual der Wahl

Es gibt bei der Wahl der Ausbildung viel zu beachten. Das wichtigste ist jedoch das Unternehmen selbst. Schließlich verbringt man im Normalfall seine ganze Ausbildung dort. Für die Auswahl des Unternehmens helfen auch regionale Jobbörsen wie zum Beispiel unterfrankenjobs.de oder mittelfrankenjobs.de. Auf solchen Jobbörsen können sich Unternehmen sehr gut präsentieren und auch Bewertungen erhalten. Der Vorteil gegenüber den einzelnen Webseiten der Unternehmen liegt darin, dass man gleich mehrere Unternehmen betrachten kann und anhand verschiedener Kriterien vergleichen kann. Die Wahl muss man aber trotz allen Tipps und Ratschlägen selbst treffen.

One thought on “Ausbildungssuche – darauf sollte man achten

  1. Ich war bis vor kurzem auch auf Ausbildungssuche und habe die online Jobbörse careerjobs benutzt und war sehr zu frieden. Man hat nicht nur die fächerübergreifenden Job- oder Ausbildungsangebote, sondern z.B. auch Tipps zum Lebenslauf oder zum Vorstellungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.