Auslandsberufserfahrung: Wie Personalbeschaffer helfen können, einen Job im Ausland zu finden

Was sind Rekrutierungsagenturen?

Rekrutierungsagenturen sind Mittelmänner zwischen Organisationen mit freien Stellen und Arbeitssuchende. Im Auftrag der Firma suchen diese nach geeigneten Bewerbern um eine offene Stelle schnellstmöglich zu besetzen. Normalerweise sind diese Agenturen auf bestimmte Berufssektoren spezialisiert, was ein absoluter Vorteil ist, wie später festgestellt werden wird. Etablierte, internationale Rekrutierungsagenturen sind beispielsweise Eurostaff für Berufe im Finanzwesen und Earthstaff für technische Berufe.

Der Bewerber schickt der Agentur die gewünschten Unterlagen, welche dann die geeignetsten Kandidaten vorauswählen. Sollten keine passenden Bewerbungen eintreffen, greifen die Personalbeschaffer auf Ihre interne Datenbank zurück, oder durchsuchen öffentliche Onlinejobportale, um die perfekte Besetzung für eine freie Stelle zu finden.

Vorteile von Rekrutierungsagenturen?

Der erste Vorteil besteht darin, dass diese Agenturen oft exklusive Zugangsrechte zu freien Stellen haben, welche sonst nicht öffentlich beworben werden.

Weiterhin besitzt das Personal gutes Branchenwissen und ist somit in der Lage, dem Bewerber unter Berücksichtigung seiner Fähigkeiten, bisher unberücksichtigte Positionen zu empfehlen. Somit können junge Berufsstarter neue Karrieremöglichkeiten entdecken, welche sie zuvor noch nicht in Betracht gezogen hatten. Sicherlich sollte hier auch Vorsicht geboten sein, sodass fest gesetzte Karriereziele und die eigenen Interessen nicht aus den Augen verloren werden.

Der Fakt, dass Personalbeschaffer lediglich für erfolgreich abgeschlossene Arbeitsverträge vom Unternehmen bezahlt werden, ist ein klarer Vorteil für den Bewerber. Dadurch wird der Agenturmitarbeiter zum helfenden Partner, welcher viel daran setzt, den Bewerber zu vermitteln. Beispielsweise unterstützt und vertritt er den Bewerber im gesamten Bewerbungsprozess und sucht in Eigeninitiative nach weiteren, passenden Stellenangeboten.

Sobald die Agentur den Bewerber kennengelernt hat, was oft bereits mit einem Telefoninterview geschieht, kann eine persönliche Empfehlung an die Firma herangetragen werden, welche durchaus mehr Einfluss haben dürfte, als ein eingereichter, anonymer Lebenslauf. Nicht selten wird mit dem potenziellen Arbeitgeber verhandelt, und die Fähigkeiten des Bewerbers ins richtige Licht gerückt, um ihn von der Eignung des Kandidaten zu überzeugen. Da vorerst keine Reisekosten entstehen, ist diese Handhabung absolut vorteilhaft für Bewerbungen aus dem Ausland.

Augenscheinlich ist die Zusammenarbeit mit einer Personalbeschaffungsagentur besonders hilfreich, um die ersten Phasen im Bewerbungsprozess erfolgreich und kostengünstig zu durchlaufen. Sie kann aber auch in späteren Abschnitten von Vorteil sein.

Angesehene Agenturen greifen den Bewerber im gesamten Prozess mit hilfreichen Tipps unter die Arme, welche nützlich sind um beispielsweise das persönliche Vorstellungsgespräch mit der Firma zu meistern. Eine Hilfe, welche speziell für ausländische Bewerber mit wenigen Kenntnissen von den inländischen Interviewtechniken, sinnvoll ist. Hier ist es üblich, dass der Agenturmitarbeiter seine Tipps aufgrund des Feedbacks vorheriger Kandidaten formuliert.

Zudem hat der Bewerber über seinen Berater etwaigen Zugang zu Insiderwissen, und kann womöglich Details zur gegebenen Firmenkultur, dem Interviewer selbst und womöglich seiner üblichen Fragetechnik erlangen. Deshalb profitieren besonders junge Absolventen mit wenig Erfahrung von der Anleitung eines Personalbeschaffers, welcher die Branche kennt und sogar einige Verbesserungsvorschläge zum Lebenslauf machen kann.

Ein letzter Vorteil, welcher nicht ganz unwesentlich ist, heißt „Feedback“. Viele kennen das demütigende Gefühl, den Grund einer Ablehnung nach einem Interview nicht zu erfahren. Da die Agentur jegliches Feedback von der Firma abholt, ist es wahrscheinlicher, dass hier wahre Gründe genannt werden. Kennt der Kandidat seine Defizite, gibt es ihm die Chance, sich diesbezüglich weiter zu entwickeln oder seine Karriereplanung zu ändern, um im zweiten Anlauf erfolgreicher zu sein.

Besonders  Kandidaten mit wenigen Kenntnissen ausländischer Bewerbungspraktiken, kann der Weg über einen Personalbeschaffer viel Zeit und Mühe ersparen. Zudem besteht kein Identitätsdiebstahl – Risiko, was bei sonstigen Onlinebewerbungen nicht gegeben ist.

Ein paar letzte Hinweise

Die genannten Vorteile sind am größten, wenn Arbeitssuchende mit Agenturen arbeiten, welche auf eine gewünschte Berufssparte spezialisiert sind. Zudem sollte der Bewerber Abstand von kostenpflichtigen Personalbeschaffungsagenturen nehmen. Damit der Bewerber auch den Job bekommt, den er wirklich möchte, sollten Jobbeschreibungen dahingegen geprüft werden. Personalvermittler können oft sehr enthusiastisch sein und der Bewerber muss es schlichtweg sagen, wenn er mit einen bestimmten Jobvorschlag nicht fortfahren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.