Auslandssemester: Chance Südamerika

Südamerika ist im Kommen. Im Auslandssemester erleben Studierende unmittelbar, was diese Region bewegt. Mit IEC öffnen sich deutschen Studierenden die Türen zu Universitäten in Argentinien, Chile und Peru.

Für ein Studium an den IEC Partneruniversitäten in Argentinien, Chile und Peru braucht man keine Spanischkenntnisse. Ein Auslandssemester kann komplett auf Englisch absolviert werden. Außerdem kann man natürlich in Spanisch hinein schnuppern, die Sprache, welche die drei durchaus unterschiedlichen Länder verbindet. Alle Universitäten bieten Spanisch-Kurse auf unterschiedlichem Niveau, für Einsteiger wie für Fortgeschrittene. Mit Spanisch-Kenntnissen auf mindestens mittlerem Niveau steht darüber hinaus das gesamte Universitätsangebot offen. Egal in welcher der beiden Weltsprachen: Es werden jeweils Kurse angeboten, die einen guten Überblick über wirtschaftliche, gesellschaftliche und historische Entwicklungen der lateinamerikanischen Länder geben. Die IEC Partneruniversitäten gehören zu den besten ihrer Länder.

Im Andenstaat Chile gibt es Landschaften voller Gegensätze zu entdecken. Chiles führende Privatuniversität, die Universidad Adolfo Ibáñez, erwartet Studierende in den englischsprachigen Programmen auf dem architektonisch preisgekrönten Campus in Viña del Mar am Pazifik. Am Hauptcampus in Santiago de Chile steht Spanisch als Unterrichtssprache im Vordergrund.

Peru ist das Land Südamerikas mit dem höchsten Anteil indigener Bevölkerung und war einst das Herz des Inka-Reiches. In der rasant wachsenden Hauptstadt Lima bietet die junge Universidad San Ignacio de Loyola vielfältige Studienmöglichkeiten.

Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires gilt als die kulturelle Metropole Südamerikas. Im Herzen der Stadt ist die Universidad de Belgrano ansässig. Die überschaubare Privatuniversität ist international sehr gut vernetzt.

Die Finanzierung eines Auslandssemesters ist ein wichtiger Aspekt in jeder Studienberatung. An den IEC Partneruniversitäten in Chile und Peru deckt das Auslands-BAföG die Studiengebühren zu 100 %. In Argentiniens Hauptstadt lassen sich mit dem vollen BAföG-Satz immerhin noch drei Viertel der Studiengebühren finanzieren. Als Ergänzung zur staatlichen Förderung empfiehlt IEC die Studienförderung Auslandssemester, deren Konstruktion eine Überschuldung der Studierenden verhindert. Studierende, die über ihre Erfahrungen im Auslandsemester als IEC Ambassador berichten und für Anfragen von Interessierten zur Verfügung stehen, können damit ihr Budget aufbessern.

Das IEC Beratungsteam informiert umfassend zu Studienmöglichkeiten in Südamerika und ist jetzt auch samstags von 12 bis 16 Uhr zu erreichen. Der komplette Beratungsservice bis zur erfolgreichen Einschreibung ist für die Studierenden kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.