Berufsausbildung: Europa erleben mit LEONARDO DA VINCI

Du bist Azubi, clever und mobil?

Du bist neugierig auf andere Länder und willst deine Sprachkenntnisse verbessern? Dann nichts wie weg! Auch kleine und mittelständische Unternehmen bedienen zunehmend den europäischen Markt. Die wachsende Verflechtung der wirtschaftlichen Beziehungen über die Grenzen hinaus erfordert Beschäftigte, die schon frühzeitig mit dem Auslandsgeschäft vertraut sind.

Finanziert werden Auslandsprojekte u.a. mit dem EU-Programm „Leonardo da Vinci“. Die Förderung gilt für jede Art der Ausbildung. In allen EU-Ländern sowie Schweiz, Lichtenstein, Island, Norwegen, Kroatien und Türkei finden Projekte (2 Wochen bis 9 Monate) statt. Förderung ist nicht vom Beruf abhängig, sondern von den Lebenshal- tungskosten im Zielland und der Aufenthaltsdauer. I.d.R. gibt es 1.000 €/Monat, für Sprachkurse gibt es extra Geld. Ausbildungsbetrieb und Berufsschule müssen dem Aus- landsaufenthalt zustimmen. Viele Azubis gehen während der Ferien ins Ausland, denn so verpassen in der Berufsschule nicht zu viel Unterricht. Als Vorlauf solltest du zwei bis vier Monate einplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.