Berufsbegleitendes Bachelor-Programm Logopädie startet an der EUFH Brühl

Chance auf letzte freie Plätze zum Start 2012

Mitte September startet als erster Studiengang des Fachbereichs Angewandte Gesundheitswissenschaften das berufsbegleitende Programm Logopädie an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl. Der Fachbereich bietet verschiedene Bachelor- und Masterprogramme in Logopädie, Ergo- und Physiotherapie derzeit am Standort Rostock an. Wegen der großen Nachfrage holt die Hochschule nun den ersten gesundheitswissenschaftlichen Studiengang ins Rheinland. Weitere werden folgen.

In nur vier Semestern erlangen Studierende an der EUFH ihren akademischen Grad in Logopädie. Das Studium eignet sich für Interessenten aus ganz Deutschland, die ihre Berufstätigkeit dafür nicht unterbrechen müssen. Die mehrtägigen Präsenzphasen finden etwa einmal im Monat am Campus in Brühl statt und beziehen die Wochenenden mit ein.

Logopäden stehen heute und in Zukunft vor vielen neuen Herausforderungen. Die Zahl der älteren und chronisch kranken Patienten nimmt aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland dramatisch zu. Für verschiedene Tätigkeitsfelder in der Therapie bedeutet dies immer höhere Berufsanforderungen. Die EUFH kommt mit ihrem Angebot schon früh der Empfehlung des Wissenschaftsrats nach, neue Studienmöglichkeiten für junge Leute mit Interesse an Pflege oder Therapie verstärkt anzubieten. Bisher entspricht das Angebot bei weitem noch nicht dem wachsenden Bedarf an akademisch ausgebildeten Nachwuchskräften.

Neben der Dekanin Prof. Dr. Julia Siegmüller und Prof. Dr. Monika Rausch ist Prof. Dr. Annette Veronika Fox-Boyer ab September schon die dritte deutschlandweit bekannte und geschätzte Logopädieforscherin und -therapeutin, die junge Studierende auf ihrem akademischen Weg in den zukunftssicheren Beruf des Logopäden an der EUFH begleitet. Im Fachbereich Logopädie ist die EUFH damit die klare Nummer eins in Deutschland.

Interessenten für die wenigen noch freien Studienplätze können sich mit allen Fragen an Nadine Nutt wenden, die den berufsbegleitenden Studiengang Logopädie an der EUFH in Brühl betreut – Email: n.nutt@eufh.de, Tel.: 02232/5673-444.

One thought on “Berufsbegleitendes Bachelor-Programm Logopädie startet an der EUFH Brühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.