Berufschance für Quereinsteiger – Tagesmutter werden

In der Kinder­betreuung herrscht Notstand

Eltern haben einen Rechts­anspruch auf einen Betreuungs­platz für unter Dreijäh­rige, doch es fehlen bundes­weit noch viele Plätze. Eine Alternative ist für viele Eltern die Kinder­tages­pflege, also die Unterbringung ihrer Kinder bei Tages­müttern und Tages­vätern. Wer laut Prüfung durch das Jugend­amt geeignet ist, kann sich zur Tages­mutter oder zum Tages­vater ausbilden lassen und bei sich zu Hause Kinder hüten.

Wer ist dafür geeignet?

Du solltest physisch und psychisch fit sein, gern Verantwortung über­nehmen und lang­fristig mit kleinen Kindern arbeiten wollen. Arbeits­suchende, die nur kurz­fristig arbeiten möchte oder einfach einen Job suchen, um etwas Geld zu verdienen, sind falsch in der Kinder­tages­pflege. Sinn­voll ist es, wenn du vorab ein Praktikum in einer Kinderkrippe oder bei Tages­eltern zu absol­vierst, um dir ein Bild vom quir­ligen Arbeits­alltag zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.