Betrug bei Schlüsseldiensten und wie man ihn erkennt

Betrug bei Schlüsseldiensten und wie man ihn erkenntSchlüsseldienste fallen normalerweise in die gleiche Kategorie wie Gebrauchtwagenhändler und Umzugsfirmen – Menschen, mit denen man lieber nie sprechen möchte, aber ein notwendiges Übel.

Sie haben wahrscheinlich schon Horrorgeschichten von Schlüsseldiensten gehört: Ein Schlosser taucht auf, öffnet die Tür in Sekundenschnelle und präsentiert eine unverschämt hohe Rechnung!

Eindeutige Zeichen, besser einen anderen Schlüsseldienst zu suchen

Die Branche ist nicht sehr transparent. In vielen Städten sind die Gebiete klar unter den Schlüsseldiensten aufgeteilt, um ungestört saftige Gewinne zu erzielen. Der Verbraucherschutz ist meist machtlos. Es gibt jedoch einige eindeutige Anzeichen dafür, sich besser einen anderen Schlüsseldienst zu suchen:

1. Der “Firmenname”, den Sie online finden, ist nur ein weites geografisches Gebiet
Viele “Schlosserfirmen” sind überhaupt keine Schlosserfirmen. Sie sind Call-Center, die eine Anfrage für einen Schlosser erhalten und den Auftrag sofort an einen lokalen Schlüsseldienst vergeben. Diese Firmen wollen so viel geografisches Gebiet wie möglich abdecken, da sie 100 % ihrer Arbeit auslagern können.

2. Wenn sie den Hörer abnehmen, versuchen sie zu vermeiden, einen echten Firmennamen zu erwähnen
Wenn Sie irgendein normales Geschäft anrufen, antwortet die Person am Telefon normalerweise mit ihrem Namen und Firma. Wenn Sie bei der Anrufannahme keinen Firmennamen hören, sondern nur “Hallo, Schlüsseldienst”, ist es eine rote Fahne! Weil diese Call-Center für Dutzende oder Hunderte von Schlüsseldiensten arbeiten, wollen sie nie einen Firmennamen nennen.

3. Mehrfache Anrufweiterleitung in einem Telefonat
Diese Schlüsseldienst Call-Center müssen Ihren Anruf an einen Mitarbeiter auf der Grundlage Ihrer Postleitzahl weiterleiten. Vielleicht müssen beim Anruf eines seriösen Anbieters einmal weiter verbunden werden. Aber wenn Sie bei Ihrem Anruf mehr als zwei oder drei Mal weiter verbunden werden, ist das eine weitere rote Flagge.

Warum Sie diese Schlüsseldienste vermeiden wollen

Es gibt einige Gründe, warum Sie diese Situationen vermeiden wollen. Der erste Grund ist, dass diese Konglomerate Geld verdienen, indem sie eine Provision von den Schlüsseldiensten nehmen, die wirklich die Arbeit machen. Die meisten Schlüsseldienste sind kleine Betriebe mit ein paar Leuten, einem Kleinlaster und vielleicht einem Schaufenster. Sie haben nicht die gleichen Ressourcen wie ein Konglomerat, um sich im Internet zu präsentieren. Und in einem Notfall wird normalerweise der erste Schlüsseldienst angerufen, der von Google angezeigt wird.

Diese Konglomerate können die Preise für gängige Schlossertätigkeiten wie: Schlüssel im Schloss abgebrochen, Aufbohren eines Schlosses oder neue Schlossinstallation bestimmen. Sie wissen dabei, wie viel sie pro Auftrag verdienen. Der Schlosser, der zu Ihnen kommt, kennt diese Preise und hat einen bestimmten Betrag, den er dem Konglomerat zahlen muss. Denken Sie daran, das Konglomerat wird einen großen Teil der Summe kassieren und nur ein Teil des Rechnungsbetrags verbleibt bei der lokalen Schlosserei.

bildungsdoc®-Handbuch:

bildungsdoc® beantwortet die häufigsten Fragen zu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.