bildungsdoc bietet Bildungsberatern/-trainern und -coaches Alternativen zur Neukundenakquise

Bildung für alleBürger werden sich in den kommenden Jahren entscheiden müssen, worin sie ihr Geld investieren wollen – in Kapitalanlagen oder Immobilien oder Bildung. Für alles zusammen wird bei den meisten Bürgern kein Geld mehr vorhanden sein.

Da ohne ausreichende Bildung der Einzelne in Zukunft nur noch wenige Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben wird, ist das vorrangige Ziel für private Investitionen eindeutig die Bildung. Private Investitionen in Bildung nehmen schon jetzt Jahr für Jahr zu.

Und dafür brauchen die Bürger kompetente Ansprechpartner: Bildungsberater/-trainer/-coaches. Bildungsinteressierte Bürger wünschen sich einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort, mit dem sie vertrauensvoll über ihre Bildungsziele bzw. die ihrer Kinder sprechen können und der sie langfristig auf ihren Bildungsweg begleitet.

bildungsdoc erhält verstärkt Anfragen von Bildungssuchenden und Bildungsinteressierten bzgl. eines Bildungsberaters in ihrer Nähe. Recherchen im Internet haben gezeigt, dass es für viele Dienstleistungsangebote spezielle Plattformen gibt, aber es gibt keine, auf der Bildungssuchende und Bildungsinteressierte einfach und schnell ihren Bildungsberater vor Ort finden können. Aufgrund dessen wird bildungsdoc seine vorhandene Plattform für Bildungsberater (bundesweit) ausbauen.  

Bildungsberater können hier kostenfrei(!) ihr Beratungsspektrum ihren Zielgruppen präsentieren – unterteilt in:

  • Ausbildungsberatung
  • Auslandsberatung
  • Berufsberatung
  • Persönlichkeitsberatung
  • Schulberatung
  • Studienberatung
  • Weiterbildungsberatung  

Weiterhin können Bildungsberater eigene News und Blogs einstellen. Diese werden durch bildungsdoc weiter verbreitet, u.a. über soziale Netzwerke und RSS-Feeds. So kann – neben der Präsentation – mit relativ wenig Aufwand das eigene Angebotsspektrum neuen Kunden präsentiert werden.

Es gibt aber auch noch eine andere interessante Vermarktungsalternative für die Angebote freie Bildungsberater: Der private Bildungsmarkt hat sich in den letzten Jahren sehr einseitig entwickelt. Aufgrund der wachsenden Nachfrage der Bürger nach Bildungsprogrammen im In- und Ausland hat sich eine Vielzahl von privaten Bildungsanbietern auf dem Bildungsmarkt etabliert. Was ihnen jedoch bis heute fehlt, sind Kooperationspartner für die Beratung und Vermittlung ihrer Bildungsprogramme. Bisher werden die angebotenen Bildungsprogramme mit hohem Werbebudget vermarktet – ein beträchtlicher Kostenfaktor. Trotzdem werden die Bildungsangebote nicht ausreichend gefunden bzw. gebucht.

Die Bildungsanbieter sehen die persönliche Empfehlung, die der freie Bildungsberater beim Kunden ausspricht, als wesentlich effektiver an und sind bereit, dafür eine überdurchschnittliche Vergütung zu zahlen. Das sich bildende Netzwerk von Bildungsberatern auf bildungsdoc wird deshalb für viele Bildungsanbieter eine Lösung ihrer Vermarktungsprobleme darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.