Duales Studium 2013 – Das „Mysterium“ rund um den Bewerbungsprozess

Ein Duales Studium im Oktober 2013 starten?

  • Aber wie bewerbe ich mich eigentlich dafür?
  • Und wie finde ich das passende Unternehmen, bei dem ich meine Praxis absolvieren kann?
  • Muss ich mich erst beim Unternehmen und dann an der Hochschule bewerben?
  • Oder doch direkt bei der Hochschule einschreiben und dann das Unternehmen suchen?

Sucht man im Internet nach Antworten auf diese Fragen, findet man meist sehr verschiedene Hinweise. Viele Stimmen sagen, dass es bereits zu spät ist, um noch ein Unternehmen für den Start 2013 zu finden. Und auch um die Reihenfolge der Bewerbung gibt es Verwirrungen. Klar ist nur, ein duales Studium bietet Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Studium, da es Theorie und Praxis vereint. Und die Plätze sind begehrt.

An der Europäischen Fachhochschule (EUFH) kann ein duales Studium mit einer Berufsausbildung oder einem Training on the Job kombiniert werden. Jeweils 3 Monate eines Semesters verbringen die Studierenden an der Hochschule und 3 Monate in ihrem Ausbildungsunternehmen.

Auch für 2013 gibt es noch freie Studien –und Ausbildungsplätze. 

Durch die Kooperation der EUFH mit über 600 Partnerunternehmen aus der Wirtschaft werden nicht nur die Studieninhalte auf aktuelle Themen abgestimmt, sondern die Studierenden werden auch bei der Suche des passenden Unternehmens unterstützt. Das macht den Bewerbungsprozess für die Interessenten eines dualen Studiums einfacher.

Erst einschreiben, dann das passende Unternehmen für die Praxisphasen finden.

Nach der Einschreibung erhalten die Studierenden Informationen über Kooperationsunternehmen mit freien Ausbildungsplätzen. Außerdem gibt es ein Bewerbertraining, welches auf die bevorstehenden Personalgespräche vorbereitet. So ist es auch noch möglich, für den Start in 2013 das passende Praxisunternehmen zu finden. Natürlich gilt aber immer die Regel: „First come, first serve.“ Wer sich frühzeitig bewirbt, hat Zeit, sich ein passendes Unternehmen in Ruhe auszusuchen. Wer sich erst kurz vor dem Semesteranfang einschreibt, wird eine kleinere Auswahl an freien Ausbildungsplätzen vorfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.