Durchprogrammiert: Erfolgreicher “Global Game Jam“ am SAE Institute

In nur 48 Stunden sind vom 24. bis 26. Januar mehr als 25 Computerspiele am SAE Institute entstanden. Die SAE Standorte Hamburg, Köln und Stuttgart beteiligten sich am vergangenen Wochenende am Global Game Jam (GGJ).

Beim diesjährigen GGJ wurden an mehr als 480 Standorten in über 70 Ländern Computerspiele zum diesjährigen Leitthema „We don’t see things as they are, we see them as we are“ entwickelt. Insgesamt 180 Teilnehmer nutzten die SAE Game Jams zur Programmierung kreativer Games, darunter Studierende der privaten Bildungseinrichtung genauso wie externe Teilnehmer.

Am Freitag, den 24. Januar, versammelten sich die Teilnehmer an den SAE Game Jam Standorten. Nach einer kurzen Einführung wurde den Teilnehmern das Leitthema des diesjährigen Jams mitgeteilt: „We don’t see things as they are, we see them as we are“. Darauf folgte die Ideenfindungsphase zunächst mit intensivem Brainstorming und mündete in die Gründung von Teams zur gemeinsamen Umsetzung der Spielideen. Ab Freitag wurde 48 Stunden durchprogrammiert, bis schließlich am Sonntagnachmittag die entstandenen Games an allen SAE Standorten präsentiert wurden.

Insgesamt wurden mehr als 25 Computerspiele von SAE Studierenden im Rahmen des GGJ 2014 entwickelt. Neben den drei SAE Standorten welche einen eigenen Game Jam ausrichten, nahmen die Studierenden der SAE-Studiengänge „Game Art & 3D Animation“ und „Game Programming“ in Berlin und München an externen Game Jams teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.