Erfolgsrezept für Deine PARTNERSCHAFT

Erfolgsrezept und Partnerschaft – zwei wegweisende Themen im Dasein eines jeden Menschen. Und doch ist es für Dich schwer, besonders hier die Übersicht zu bewahren und die richtigen Schritte zu erwägen. Besonders wenn es Dich selber betrifft, neigst Du oftmals zu fatalen Fehlern. Falsch interpretierte Dinge, Ängste, Ungewissheiten aber auch zu hohe Erwartungen und Gelüste, die tief in Dir schlummern, führen Dich allzu oft auf den falschen Weg.

Dennoch bist Du nicht so machtlos, wie es scheint. Du bist sehr wohl in der Lage, Deine Beziehung neu aufzubauen und positiv zu entwickeln. Du musst nur Deine eigenen Schwachstellen erkennen und lernen, damit umzugehen. Oftmals siehst Du nur die Fehler Deines Partners und versuchst immer nur dessen Charakter zu verändern.

Das Erfolgsrezept einer erfolgreichen Beziehung ist schwer darzustellen – zu verschieden sind die Lebensgewohnheiten. Fragt man betagtere Pärchen nach den Erfolgsrezept Ihrer langwierigen Partnerschaft, antworten Sie meistens: “Ehrfurcht”, “Zuneigung”, “Demut”, “den Partner so zu akzeptieren, wie er ist” – und die “Liebe”. Die Liebe auf den ersten Blick gab es schon immer. Das können alle die bestätigen, die sie bereits empfinden durften.

Abweichend von der Liebe ist Deine Beziehung planbar. Du kannst sie formen und an Deine Lebensumstände anpassen. Für eine glückliche Beziehung sind mehr als die anfänglichen Schmetterlinge im Bauch nötig. Gegensätze ziehen sich an, heißt es ja immer. Das mag den hormonellen Zustand in einer Beziehung noch anheizen, doch die Liebe hat da ihre eigenen Gesetze.

Zu einer dauerhaften Partnerschaft gehört daher einiges mehr an Gemeinsamkeit. Forschungen haben bewiesen, dass ein einheitliches Grundverständnis, wie identische Wertvorstellungen und Meinungen, eine Beziehung festigt. Miteinander verbundene Interessen und Ereignisse, wie Ausflüge, Hobbys und die gemeinsamen Kinder, verbinden. All diese Dinge formen eine Entwicklung in der Partnerschaft. Beachtest Du diese Erkenntnisse nicht, steht Deine Partnerschaft früher oder später vor dem aus.

Wegweisende Kriterien für eine gute Partnerschaft

Dein Auto unterziehst Du regelmäßig dem TÜV. Deiner Beziehung täte dies bestimmt auch sehr gut – es würde Deine Beziehung daran hindern, auseinanderzubrechen. Der Beziehungs-TÜV beinhaltet eines der wegweisendsten Kriterien für eine langanhaltende Zweisamkeit – miteinander kommunizieren. Je offener Du mit Deinem Partner redest, desto kompetenter löst Du Deine Probleme und kannst besser mit Stresssituationen umgehen oder auch vermeiden. Missverständnisse entstehen erst gar nicht.

Du solltest Dich auch immer wieder einmal fragen: Führe ich die Beziehung, die ich erstrebe oder läuft hier etwas schief? Habe ich andere Ansichten wie mein Partner oder habe ich mich sogar von ihm entfremdet? Welches sind die Strategien in einer Partnerschaft, die eine Beziehung runterwirtschaften oder die einer Partnerschaft gut täten?

Generell solltest Du Dir und Deinem Partner genügend Freiraum lassen, um sich über die Wünsche und Schwierigkeiten unterhalten zu können. Die Bereitschaft zu lernen und wenn notwendig, Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist die wichtigste Voraussetzung für eine langanhaltende Partnerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.