Exotische Sprachen sind in

Sprachen von Muttersprachlern lernenEs müssen nicht immer Englisch, Französisch und Spanisch sein – die Auswahl einer neuen Fremdsprache ist keineswegs auf die klassischen Weltsprachen beschränkt. Weltweit werden etwa 6.500 Sprachen gesprochen, von denen wohl die meisten als “exotisch” bezeichnet werden können. Doch wer eine außergewöhnliche Sprache sucht, die trotzdem in zahlreichen Ländern gesprochen wird, sollte sich die Sprachen Swahili und Tagalog einmal näher anschauen.

Swahili (oder auch “Suaheli”) ist die am weitesten verbreitete Sprache Ostafrikas und wird von etwa 90 Millionen Menschen gesprochen. In Tansania, Kenia und Uganda ist Swahili Amtssprache und auch in Mosambik und beinahe allen anderen afrikanischen Staaten wird Swahili gesprochen oder zumindest verstanden.

Tagalog gehört zu den austronesischen Sprachen und ist der Ursprung von Filipino, der Amtssprache der Philippinen. Die große Ähnlichkeit aller austronesischen Sprachen, ermöglicht es jedem, der Tagalog beherrscht, mit rund 400 Millionen Menschen von Papua-Neuguinea bis nach Taiwan zu kommunizieren. Auch mit dem Hawaiianischen ist Tagalog eng verwandt. Kurz: Eine Sprache, die für Liebhaber exotischer Reiseziele äußerst nützlich sein kann!

Hat man sich für eine exotische Sprache entschieden, bleibt eine Frage: Wie lerne ich sie? Swahili- oder Tagalogkurse zu suchen, ist ein Projekt, das wenig Erfolg verspricht und auch Muttersprachler in der Umgebung für ein gemeinsames Üben zu finden, erweist sich als schwierig. Ein Sprachkurs via Skype ist die Lösung! Zeitlich flexibel kann der Unterricht von zu Hause aus erfolgen und richtet sich genau nach Ihren Bedürfnissen und Ihrer individuellen Lerngeschwindigkeit. In der Fair Trade Sprachschule glovico.org unterrichten Muttersprachler aus aller Herren Länder, unter Anderem auch Swahili und Tagalog.

Ein Sprachkurs via Skype ist überall verfügbar, wo eine Internetverbindung besteht und zudem noch sehr viel günstiger als ein klassischer Sprachkurs. Der Unterricht erfolgt durch Muttersprachler – typische Anfängerfehler, die durch das Selbststudium besonders in der Aussprache entstehen, werden so von Anfang an vermieden. Dem effektiven Lernen von exotischen Sprachen steht so nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.