Fachhochschulen näher an der Wirtschaft – das erleichtert Berufseinstieg

In den vergangenen Jahren war die Entscheidung über den Hochschultyp in Deutschland relativ einfach. Wenn dich die Theorie mehr begeistert hat, dann hast du dich an einer Uni beworben. Zog es dich zur Praxis hin, war ein Fachhochschulstudium die bessere Alternative. Mittlerweile gibt es diese strikte Zuordnung nicht mehr.

Vorteile Fachhochschulstudium – Allgemein:

  • Fachhochschulen stellen sich relativ kurzfristig auf die Anforderungen des Arbeitsmarkts ein und entwickeln spezielle neue Studiengänge. Dabei setzen sie stärker auf die Spezialisierung bzw. auf die Kombination mehrerer wissenschaftlicher Disziplinen.
  • Fachhochschulen konzentrieren sich auf Forschungsfragen aus der Berufspraxis.
  • Fachhochschulen sind meist überschaubar. Sie bieten u.a. auch ein studentenfreundliches Betreuungsverhältnis. Die Professoren kennen ihre Studenten – meist sogar mit Namen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.