Studiengänge von A-Z: Fernstudium Immobilien Bachelor

Fernstudium ImmobilienwirtschaftFernstudium – “nebenbei” studieren

Der Hauptgrund für die Entscheidung zu einem Fernstudium ist die Berufstätigkeit. Deshalb wird diese Studienform oft von Menschen genutzt, die zeitlich und/oder räumlich gebunden sind. Diese Personen sind gezwungen, ihr Studium flexibel zu gestalten. Das Selbststudium erfolgt bei Fernkursen zu Hause, mündliche Prüfungen gibt es per Videokonferenz. Ein virtueller Campus erleichtert das Studieren und hat den Vorteil, Kommilitonen durch Online-Lerngruppen und Soziale Netzwerke kennenzulernen. Es gibt Fernschulen, die ihren Schwerpunkt auf die “online” Lehre setzen und dabei die neuen Kommunikationswege nutzen. Andere wiederum versenden die klassischen Studienbriefe.

Für Verwirrung sorgen immer wieder die Begriffe Fernlehrgang (Fernunterricht) und Fernstudium. Entscheidender Unterschied zwischen beiden ist: Der Fernlehrgang ist eine Weiterbildung mit nicht-akademischem Abschluss. Das Fernstudium ist ein Studium mit akademischem Abschluss – z.B. dem Bachelor. Fernstudiengänge werden deshalb nur(!) von Hochschulen bzw. Akademien, die mit Hochschulen kooperieren, angeboten.

Das Fernstudium ist eine Alternative zum Präsenzstudium, wenn flexible Zeitgestaltung im Vordergrund steht. Einige Anbieter integrieren allerdings auch Präsenzzeiten an ihrer Bildungseinrichtung bzw. dem dazugehörigen Studienzentrum. Diese dienen der Überprüfung des Lernfortschritts und ermöglichen den direkten Kontakt mit Tutoren und Kommilitonen.

Hinweis: Nur ein Höchstmaß an Selbstdisziplin und eine realistische Einschätzung der eigenen Zeitressourcen bringen beim Fernstudium den Erfolg.

Immobilienwirtschaft in Deutschland

Die Immobilienwirtschaft in Deutschland ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Mehr als 80% des gesamtwirtschaftlichen Anlagevermögens Deutschlands ist hier investiert. (Quelle: “Wirtschaftsfaktor Immobilien 2013”, Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e. V.). Fachkräfte, wie z.B. Immobilienmakler, Immobilienfachwirt und Immobilienkaufmann, die in der Lage sind, fundiertes betriebswirtschaftliches Fachwissen auf akademischem Niveau auf die Immobilienwirtschaft zu übertragen, werden daher dringend gebraucht.

Die Immobilienwirtschaft teilt sich in drei große Bereiche auf:

  • Wohnungswirtschaft
  • Grundstückswirtschaft
  • Gewerbliche Immobilienwirtschaft

Fernstudium „Bachelor of arts Real Estate“

Das Fernstudium „Bachelor of arts Real Estate“ deckt alle relevanten Aufgaben in den drei Bereichen ab. Beim Studium wird das notwendige Know-how für eine spätere verantwortungsvolle und zukunftsträchtige (Führungs)Position in der Immobilienbranche vermittelt.

Studieninhalte (Betriebswirtschaft, Immobilienwirtschaft) des Fernstudiums
Betriebswirtschaftliche Fächer sind u.a.:

  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Steuerlehre
  • Handels- und Unternehmensrecht
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Fächer der Immobilienwirtschaft sind u.a.:

  • Einführung in das komplette Immobilienmanagement, inklusive rechtliche Grundlagen
  • Arten von Immobilien
  • Arten der Immobilienfinanzierung
  • Vermittlung und Verwaltung von Immobilien
  • Markt- und Standortanalyse
  • Wertermittlung von Immobilien
  • Projektentwicklung

Berufsperspektiven mit dem Bachelor Abschluss

Das Fernstudium schließt mit einer Bachelorarbeit ab. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erfolgt die feierliche Übergabe der Urkunde zum akademischen Abschluss „Bachelor of arts Real Estate“. Dieser Abschluss ist international anerkannt und berechtigt zu einem weiterführenden (Fern-)Studium mit Abschluss Master.

Mit dem neuen Fachwissen sind weitreichende Einsatzmöglichkeiten verbunden, denn die Funktionsbereiche des Immobiliensektors sind umfangreich und vielfältig. Mit den erworbenen Kenntnisstand können grundsätzlich in jedem Bereich Aufgaben übernommen und auch verantwortungsvolle Positionen besetzt werden. Funktionsbereiche Immobilien sind z.B. Planung und Genehmigung, die Erstellung, Bewirtschaftung, Finanzierung usw. Es gibt aber auch interessante und abwechslungsreiche Aufgaben und Tätigkeiten beim Gebäudeservice, in der Haus- und Grundstücksverwaltung, der Bauaufsicht oder in der Stadtplanung. Wer lieber sein Fachwissen als Berater anwenden möchte, kann auch im Bausparkassen-, Banken- oder Versicherungsgewerbe arbeiten bzw. als Makler oder als Fach- oder Führungskraft in Ferienanlagen, etc.

Die BBA-Akademie der Immobilienwirtschaft e.V. in Berlin hat in Kooperation mit ihren Partner-Uni der EBZ Business School in Bochum ein Fernstudium Immobilienwirtschaft in ihrem Studienangebot, welches die Möglichkeit bietet, sich in unterschiedlichen Bereichen zu spezialisieren. Mit dem Bachelorstudium wird ein Abschluss erlangt, der international anerkannt und europaweit vergleichbar ist. Der Abschluss stellt auch eine Qualifizierung für Positionen im Management bei international tätigen Immobilienunternehmen dar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.